Anzeige
[dropcap color=“#1e73be“ font=“0″]U[/dropcap]lm | Am frühen Sonntagmorgen gegen 01.30 Uhr meldeten Anwohner an einem Wohnhaus in der Bosslerstraße eine offen stehende Tür. Sie gingen von einem Einbruch aus. Eine Polizeistreife konnte jedoch keine verdächtigen Personen in dem Haus feststellen. Zur Reparatur der Tür wurde das Technische Hilfswerk (THW) angefordert.

Um 02.50 ging ein weiterer Notruf bei der Polizei ein und Mieter des Hauses meldeten einen verwirrten Mann. Der Verwirrte drohte das Haus anzuzünden. Den eintreffenden Polizeistreifen trat der Mann mit einem Besenstil und einem Messer entgegen. Durch den Einsatz von Pfefferspray konnte er von einem Angriff abgehalten werden.

Da sich der geistig verwirrte Mann in seine Wohnung zurück zog, wurde ein Spezialeinsatzkommando (SEK) angefordert. Die Spezialeinsatzkräfte überwältigen den Bewaffneten in seiner Wohnung.
Er wurde anschließend in einer Klinik untergebracht.

[ad id=“11976″]