Anzeige
Spezialeinheiten der Polizei Baden-Württemberg | Foto: Polizei BaWü
Spezialeinheiten der Polizei Baden-Württemberg | Foto: Polizei BaWü
[dropcap color=“#1e73be“ font=“0″]S[/dropcap]insheim/Heppenheim | Einbruchsermittler der Polizeidirektion Bergstraße (PP Mannheim) ist am Sonntagabend (13.07.2014) ein großer Schlag gegen eine überregional agierende Einbrecherbande geglückt. Die Bande soll sich auf Elektronikmärkte spezialisiert haben und dabei äußerst professionell vorgegangen sein, wobei sie sich über die Dächer Zutritt verschafft haben sollen. Im Markt selbst sollen sie die Alarmanlage außer Betrieb gesetzt haben.

Nach Erkenntnissen der Kriminalpolizei soll die Bande einen weiteren Einbruch in Sinsheim/Rhein-Neckar-Kreis geplant haben.

Auf dem Gelände eines Sinsheimer Elektronikmarktes in der Neulandstraße haben die Ermittler mit Spezialkräften (SEK und MEK Baden-Württemberg) erfolgreich zuschlagen können. Ein Polizeihubschrauber kam ebenfalls zum Einsatz. Drei Tatverdächtige im Alter von 34, 36 und 37 Jahren konnten gegen 22.40 Uhr festgenommen werden. Einem vierten Tatverdächtigen gelang die Flucht. Der 34 Jahre alte Mann wird jetzt mit Haftbefehl gesucht.

Der Bande wird vorgeworfen in der Nacht zum 8. April in einem Einkaufsmarkt und in der Nacht zu 10. April in einen Elektronikmarkt in der Heppenheimer Tiergartenstaße eingebrochen zu sein. Insgesamt entstand ein Schaden von über 220.000 Euro.

Ob noch weitere Taten mit der Bande zusammen hängen, werden die andauernden Ermittlungen zeigen.

Die festgenommenen Männer, die aus Osteuropa stammen, sind gestern dem Ermittlungsrichter vorgeführt worden, der den Anträgen der Staatsanwaltschaft Darmstadt auf Untersuchungshaft stattgab.