Anzeige

Freiburg | Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei beendete in der Nacht zum Dienstag in Weil am Rhein eine Bedrohungslage. Kurz nach 21 Uhr wurde der Polizei mitgeteilt, dass in einem Hochhaus ein Mann angeblich seine Frau mit einem Messer bedroht und angekündigt habe, auch gegen die Polizei vorzugehen.

Das SEK-Einsatz.de Thin Blue Line Patch - Anzeige
Das SEK-Einsatz.de Thin Blue Line Patch – Anzeige

Während die Polizei alle verfügbaren Streifen zusammenzog, gelang es der Frau, die Wohnung zu verlassen und sich in Sicherheit zu bringen. Daraufhin sicherten Polizeibeamte die Wohnung, bis die Spezialeinsatzkräfte eintrafen.

Diese drangen kurz vor 3 Uhr in die Wohnung ein und nahmen den Mann vorläufig fest. Er leistete keinen Widerstand. In der Wohnung wurden zwei Messer und eine Schreckschusspistole sichergestellt. Der 64-jährige wirkte psychisch angeschlagen. „Gegen ihn wurden Maßnahmen nach dem Gewaltschutzgesetz eingeleitet und ein Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung in Gang gesetzt“, teilte das PP Freiburg mit.