Anzeige

Zehdenick | Im brandenburgischen Zehdenick kam es am Donnerstagabend zu einer Bedrohung zum Nachteil einer 62-jährigen Frau. Gegen 20.15 Uhr meldete sich die Frau aus Zehdenick über den Notruf bei der Polizei und teilte mit, dass ihr 57-jähriger Lebensgefährte sie mit einer Waffe bedrohen würde. Unverletzt konnte die 62-Jährige sich zu Nachbarn retten. Der Mann flüchtete zunächst mit seinem Pkw, woraufhin die Polizei einen Hubschrauber sowie Spezialeinsatzkräfte anforderte.

Rund eine Stunde später gegen 21.20 Uhr konnte der Mann in der Nähe von Falkenthal Ausbau festgestellt werden. Vorsorglich wurden die Bewohner eines Einfamilienhauses in dem Bereich evakuiert, teilte die Polizei mit.
Gegen 22 Uhr konnte der 57-Jährige zu Fuß an einer Waldkante festgestellt und durch die Spezialeinsatzkräfte unverletzt in Gewahrsam genommen werden.

Ein erster Alkoholatemtest ergab 2,4 Promille. Im Fahrzeug, das in der Nähe stand, stellten die Beamten eine Langwaffe sicher. Die Ermittlungen dazu dauern an.