Streit führt zu SEK-Einsatz

Nach einem Streit eines Paares kam es in Bremerhaven zu einer Bedrohungslage, die von einem SEK beendet wurde.

Anzeige
[dropcap]B[/dropcap]remerhaven | Um kurz nach 20 Uhr am Freitagabend wurde die Polizei zu einem Streit in der Louise-Schroeder-Straße zwischen einer Frau und einem 52-jährigen Mann gerufen. Den Polizeibeamten gab die Frau an, dass sie sich mit ihrem ehemaligen Freund in der Wohnung gestritten hatte. Anschließend sei dieser in die Küche gerannt und habe in einer Schublade nach Messern gesucht. Aus Angst flüchtete die Frau aus der Wohnung und verständigte die Polizei.

blueAls die eingesetzten Polizeibeamten die Wohhnung betraten, sahen sie den 51-Jährigen mit mehreren Messern in beiden Händen. Um eine Gefährdung für alle Beteiligten auszuschließen, wurde ein Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei Bremen angefordert.
Die Spezialeinsatzkräfte konnten den Mann schließlich überwältigen und festnehmen.