Anzeige
Festnahme in Hamburg | Symbolfoto: © Bundespolizei
Festnahme in Hamburg | Symbolfoto: © Bundespolizei
[dropcap color=“#1e73be“ font=“0″]H[/dropcap]amburg | Am 30.06.2014 gegen 14:45 Uhr kam es in der Nordschleswiger Straße in Hamburg-Dulsberg zu einem schweren Raub auf einen 79-Jährigen. Zwei bis dahin unbekannte Täter schlugen den Rentner brutal nieder und rissen ihrem Opfer u.a. mehrere Goldringe von den Fingern. Dabei erlitt der Mann unter anderem eine Kopfplatzwunde und einen Kieferbruch und musste in einem Krankenhaus stationär aufgenommen werden.

MEK vollstreckt Haftbefehl gegen Rumänen

Intensive Ermittlungen des Landeskriminalamtes (LKA) sowie die Veröffentlichung von Fahndungsfotos der beiden Räuber führten schließlich zur Identifizierung  eines der Tatverdächtigen. Für den aus Rumänien stammenden 25-jährigen Tatverdächtigen erwirkte die Hamburger Staatsanwaltschaft daraufhin einen Haftbefehl.
Dieser konnte gestern Nachmittag mit Unterstützung von Beamten des Mobilen Einsatzkommandos (MEK) im Bereich Hamburg-Fuhlsbüttel vollstreckt werden.

Bei seiner Vernehmung durch die LKA-Beamten legte der 25-Jährige ein Geständnis ab und wurde nach seiner erkennungsdienstlichen Behandlung dem Untersuchungsgefängnis zugeführt.

Aktuelle Fahndung nach Komplizen | Fahndungsfotos

Nach seinem mutmaßlichen Komplizen, einem ca. 30-jährigen Südeuropäer mit stämmiger Figur und kurzen schwarzen Haaren wird weiterhin gefahndet.
Hinweise nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 040 / 4286 – 56789 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen.

 

Der gesuchte Komplize | Foto: LKA HH

[images cols=“three“ lightbox=“true“] [image link=“11825″ image=“11825″] [image link=“11824″ image=“11824″] [image link=“11823″ image=“11823″] [/images]