Anzeige

Wetzlar / Dillenburg | Ein offenbar psychisch kranker Mann hat am Dienstagabend gegen 17.30 Uhr einen Großeinsatz der Polizei in der Gabrielstraße ausgelöst. Von seinem Balkon aus beleidigte und beschimpfte der 65 Jährige Passanten, die an dem Mehrfamilienhaus vorbei gingen. Nachdem sich eine Gruppe von ca. 20 Personen vor dem Balkon des renitenten Mannes versammelt hatte, drohte die Lage zu eskalieren.

Anzeige
Anzeige

Als eingesetzte Polizeibeamte den 65-jährigen in seiner Wohnung zur Ruhe ermahnen wollten, beleidigte der Mann die Polizisten und drohte damit, jeden der sich ihm nähert, mit einem Messer umzubringen. Die Polizisten setzten daraufhin Pefferspray ein, was jedoch keine Wirkung zeigte. Daraufhin verschanzte sich der 65 Jährige in seiner Wohnung.

Um eine Geführdung für Dritte auszuschließen wurde ein Spezialeinsatzkommando (SEK) angefordert. Gegen 4 Uhr konnte der psychisch kranke Mann letztendlich durch die Spezialeinsatzkräfte der Polizei, unter erheblichem Widerstand, in seiner Wohnung festgenommen werden.

Wie die Polizei in Dillenburg mitteilte hatte sich laut Zeugenaussagen einen Tag zuvor bereits ein ähnlicher Vorfall mit dem Mann ereignet. Nach der Festnahme durch das SEK wurde der Mann in eine psychiatrische Klinik eingeliefert.