Anzeige

Köln | Am heutigen Mittwochvormittag kam es am Kölner Genoveva-Gymnasium in Mühlheim zu einer Amoklageübung der Polizei. In der Zeit zwischen 11.30 bis 14.30 Uhr trainierten Spezialeinheiten der Kölner Polizei gemeinsam mit weiteren Einsatzkräften, das Vorgehen bei einer Amoklage in einer Schule. Da aktuell Herbstferien der Schulen NRW sind, nutzte man die Gelegenheit, um sich auf eine solche mögliche Großlage vorzubereiten. Übungsleiter und Beobachter dokumentierten das Vorgehen der Polizisten.

Auch Passanten dokumentierten mittels Smartphone die Geschehnisse, als z. B. zwei SEK-Beamte bewaffnetet hinter einer Hecke saßen.

 

Da es im Vorfeld keinen Hinweis an die Bevölkerung gab, gingen einige Bürgerinnen und Bürger von einer akuten Bedrohung aus und zeigten sich verängstigt. Die Polizei Köln gab über Facebook jedoch Entwarnung.

LESEN SIE HIER: So trainiert die Polizei Berlin eine Amoklage