Anzeige

Essen | Am heutigen Morgen durchsuchte der Staatsschutz der Essener Polizei gemeinsam mit einem Spezialeinsatzkommando (SEK) eine Wohnung in Oberhausen Sterkrade, nachdem durch das Landeskriminalamt (LKA) NRW Hinweise vorlagen, dass sich die Bewohner mit Waffen auf Fotos zeigten und diese im Internet veröffentlichten. Da die Bewohner der Wohnung – ein 46-jähriger Mann und eine 55-jährige Frau – über keine waffenrechtlichen Erlaubnisse verfügten, wurde die Wohnung durch das SEK geöffnet und durchsucht. Dabei wurden die beiden Bewohner nicht angetroffen, jedoch konnten einige Schusswaffen sichergestellt werden.

Anzeige
Anzeige

Die 55-Jährige meldete sich im Laufe des heutigen Tages bei der Polizei in Sterkrade. Ihr 46-jähriger Lebensgefährte konnte kurz darauf festgenommen werden. Er räumte den Verstoß ein und führte die Ermittler zu der Wohnung eines Familienangehörigen, ebenfalls in Oberhausen, in der die Beamten noch zwei weitere Maschinenpistolen, darunter eine Kalaschnikow, fanden.

Nur über die akribische Arbeit der Ermittler gelang es, über die Auswertung der dargestellten Bilder im Internet, die relevante Wohnung in Oberhausen zu ermitteln.
Zu welchem Zweck sich der 46-Jährige die Waffen beschafft hatte, ist weiter Gegenstand der Ermittlungen.