Anzeige

Dortmund | Am heutigen Donnerstagmorgen hat es unter Federführung der Kreispolizeibehörde Kleve einen Einsatz eines Spezialeinsatzkommandos (SEK) in der Straße Am Funkturm in Dortmund gegeben.

Anzeige
Anzeige

Ein bewaffneter Tatverdächtiger sollte mit einem Haftbefehl in einem Verfahren der Staatsanwaltschaft Kleve von SEK-Kräften festgenommen werden.
Hierbei kam es zu einem Schusswechsel, bei dem der 53-jährige Mann tödlich verletzt wurde.

Nach ersten Erkenntnissen wurde ein Polizeibeamter der Spezialeinsatzkräfte leicht verletzt.
Eine Kap-Kommission der Dortmunder Polizei ist eingerichtet.

Nachtrag zum SEK-Einsatz:

Nach den bisherigen Ermittlungen ist davon auszugehen, dass der 53-jährige Mann im Besitz einer Schusswaffe war. Diese konnte sichergestellt werden.

Nach den bisherigen Aussagen und der vorläufigen Auswertung der Spurenlage ist davon auszugehen, dass der 53-Jährige in Richtung der Beamten des SEK geschossen hat, nachdem diese die Wohnungseingangstür gewaltsam geöffnet hatten.

Daraufhin entwickelte sich ein Schusswechsel, in deren Folge der 53-Jährige noch in der Wohnung verstarb. Die umfangreiche Spurenauswertung dauert noch an.
Die Obduktion des 53-Jährigen findet morgen statt.