Anzeige
[dropcap]S[/dropcap]iegen | Am Samstagabend gegen 20.50 Uhr erhielt die Polizei Siegen Kenntnis darüber, dass ein 47-jähriger Mann Personen aus seinem persönlichen Umfeld bedrohen wurde. Nach Zeugenaussagen sollte der Mann unter Drogeneinfluss stehen, sich

Anzeige

in einem Werkstattgebäude in der Siegener Innenstadt zurückgezogen und dort eingeschlossen haben. „Im Laufe der Ermittlungen ergaben sich Anhaltspunkte dafür, dass der Mann im Besitz von Waffen – darunter auch Schusswaffen – sein könnte“, wie ein Polizeisprecher sagte.

Um eine Gefährdung für Dritte auszuschließen, wurde das Gebäude mit starken Kräften der Polizei weiträumig abgesperrt und umstellt. Durch die Polizeiführung wurde ein Spezialeinsatzkommando (SEK) hinzugezogen.

Gegen 2 Uhr konnten die Einsatzkräfte des SEK in unmittelbarer Umgebung des Werkstattgeländes den 47-Jährigen überwältigen und vorläufig festnehmen. Verletzt wurde dabei niemand. Die genauen Hintergründe werden derzeit von der Polizei ermittelt.