Strafvereitelung: Drohungen mit Tod und Vergewaltigung

Anzeige

Duisburg | Am frühen Montagmorgen durchsuchte die Polizei zwei Wohnungen in den Duisburger Stadtteilen Laar und Beeck nach einer versuchten Strafvereitelung. Zwei Männer stehen im Verdacht eine Zeugin sowie die Mutter eines Zeugen in einem Ermittlungsverfahren wegen versuchter räuberischer Erpressung massiv bedroht zu haben.
Die Männer hatten ihre Opfer am Freitagabend gegen 22 Uhr „besucht“ und ihnen mit dem Tode und Vergewaltigung gedroht, falls sie ihre Aussagen in einem anhängigen Strafverfahren gegen vier in Untersuchungshaft sitzende Tatverdächtige nicht zurück ziehen und auch weiter aussagen würden.

Die Staatsanwaltschaft erwirkte gegen die beiden Männer ein Haftbefehl wegen versuchter Strafvereitelung und versuchter Nötigung.
Gegen 4 Uhr am heutigen Morgen nahmen die Beamten einen 24 Jahre alten, strafrechtlich bereits erheblich in Erscheinung getretenen Mann mit Unterstützung eines Spezialeinsatzkommandos (SEK) fest. Den ebenfalls gesuchten Mittäter trafen die Beamten nicht an.

Video via Facebook | nrwaktuell

Täter drohten Frauen mit Tod und Vergewaltigung: SEK Einsatz

Heute Morgen gegen 04:00 Uhr durchsuchten Polizei und…

Posted by nrw-aktuell.tv – broadcasting your region. on Montag, 24. August 2015

Die weiteren Ermittlungen der Polizei und Staatsanwaltschaft Duisburg dauern an.