Entführung einer 17-Jährigen | Zwei Verdächtige festgenommen

Anzeige

Dresden | Seit Donnerstagabend (13.08.2015) sucht die Polizei Dresden nach der siebzehnjährigen Anneli-Marie R. aus dem Bereich Meißen. Gegen 19.30 Uhr hat die Jugendliche das elterliche Wohnhaus bei Meißen verlassen und gilt seitdem als vermisst. Da es eine Lösegeldforderung in Millionen Höhe gibt, geht die Polizei von einer Entführung der Unternehmertochter aus.
Nach den derzeitigen Erkenntnissen hat die Entführung auf der Verbindungsstraße zwischen der B 101 und Luga stattgefunden, als die 17-Jährige mit dem Hund unterwegs war.

Spezialeinheiten durchsuchten bereits erfolglos einen Hof
Der Einsatz eines Polizeispürhundes führte die Einsatzbeamten zu einem nahegelegenen Hof in Luga. Beamte eines Spezialeinsatzkommandos (SEK) – unterstützt durch Kräfte der BFE – durchsuchten bereits am Freitagmorgen den Hof, konnten das Mädchen dort jedoch nicht finden. Ihr derzeitiger Aufenthaltsort ist weiter unbekannt.

Die umfangreichen Ermittlungen und Fahndungsmaßnahmen der Staatsanwaltschaft und Polizei dauern an. Die Auswertung bisheriger Hinweise führte noch nicht zu einem Durchbruch bei den Ermittlungen wegen erpresserischen Menschenraubes.

 

Auch die Eltern des Mädchens wandten sich mit einer Mitteilung an ihre Tochter, die mutmaßlichen Entführer sowie die Öffentlichkeit.

Brief der Familie | Foto: Polizei
Brief der Familie | Foto: Polizei

 

+ + + UPDATE 18.08.2015 + + +

Die 17-Jährige wurde tot aufgefunden und zwei Tatverdächtige in Bayern und Sachsen zur SEK-Beamte festgenommen.