Anzeige

Weimar | Am Mittwochabend gegen 22.30 Uhr wollten zwei Polizisten in zivil einen Mann in Weimar-West kontrollieren, als dieser jedoch die Flucht ergriff. Nach einer kurzen Verfolgung konnten die Polizeibeamten den Mann stellen.
Während der Personenkontrolle versammelten sich weitere Männer um die Polizisten. Zwei von ihnen bedrohten einen Polizeibeamten mit einer Schreckschusspistole und drückten mehrfach ab. Außerdem schlugen sie dem 26-jährigen Beamten gegen den Kopf.
Anschließend flüchteten die Angreifer in eine nahegelegene Wohnung.

Gegen 2.30 Uhr stürmte ein Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei die Wohnung und konnte einen 19- und 22-Jährigen festnehmen.
Die genauen Hintergründe der Tat sind bislang unklar und werden derzeit ermittelt.