Karlsruhe/Stuttgart | Am Freitagvormittag nahmen Ermittler des LKA BW mit Unterstützung von Spezialkräften des Polizeipräsidiums Einsatz am Flughafen Frankfurt/Main einen 21-jährigen Verdächtigen fest.
Die Festnahme des rumänischen Staatsangehörigen erfolgte aufgrund eines Haftbefehls, den die Staatsanwaltschaft Karlsruhe zuvor wegen des Verdachts der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat erwirkt hatte.

Die neuen Mechanix The Original Hanschuhe jetzt im Shop verfügbar – Anzeige

Der Verdächtige soll sich im Internet mit anderen Personen über die Vorbereitung eines islamistisch motivierten Anschlags in Deutschland ausgetauscht haben. Die Festnahme erfolgte, als der Beschuldigte für mutmaßlich weitere Vorbereitungen nach Rumänien ausreisen wollte. Hinweise auf ein konkretes Anschlagsziel liegen derzeit aber nicht vor.

Bei der Durchsuchung seiner Wohnung im Rhein-Neckar-Kreis wurden unter anderem schriftliche Aufzeichnungen sowie elektronische Datenträger sichergestellt, die nun auszuwerten sind.

Der Verdächtige wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe am Freitagmorgen dem zuständigen Haftrichter am Amtsgericht Karlsruhe vorgeführt, der den Haftbefehl eröffnete und in Vollzug setzte.
Der Beschuldigte wird nun in eine Justizvollzugsanstalt überführt werden.