Anzeige

Berlin | Heute war es soweit – der Startschuss für die umstrukturierten und neu benannten Dienststellen „Direktion Einsatz“ und „Polizeipräsidium“ wurde gegeben. Um 10 Uhr verkündeten Polizeipräsident Klaus Kandt und Polizeivizepräsidentin Margarete Koppers, der Leiter der Einsatzdirektion, Direktor beim Polizeipräsidenten Siegfried-Peter Wulff, und der Leiter des Stabes der Behördenleitung, Leitender Polizeidirektor Marco Langner, im Beisein von zahlreich im Projekt beteiligten und von den Veränderungen betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Erreichung dieses zentralen Meilensteins.
Dies ist für die gesamte Behörde ein weiterer wichtiger Schritt in die Zukunft und Teil des aktuellen Reformprozesses der Polizei Berlin„, teilte die Behörde mit. Die Veranstaltung fand im Polizeipräsidium am Platz der Luftbrücke statt.

Die Direktion Einsatz wurde gegründet, um den aktuellen und künftigen Anforderungen an die Einsatzbewältigung gerecht zu werden. Sämtliche Einsatzeinheiten des Landes und die Verkehrskräfte wurden zentralisiert, um Landes- und herausragende polizeiliche Lagen durch routinierte Führungs- und Einsatzkräfte professionell mit einheitlichen Standards zu bewältigen.
Dazu wurden Bereiche des bisherigen Stabes des Polizeipräsidenten, wie das Lagezentrum, die Einsatztaktik und -steuerung, der Katastrophen-/Zivilschutz sowie die Zuständigkeit für Einsatzunterkünfte und Versorgung in den Stab der Direktion Einsatz überführt. Auch die Beratergruppe (BG) zur Bewältigung von Lagen der Schwerstkriminalität, bisher im Landeskriminalamt angegliedert, wurde in den Stab der Direktion Einsatz integriert. Die Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten unterstützen und beraten die Einsatzleitung sowie andere Behörden, externe Institutionen oder Unternehmen in taktischen, organisatorischen und technischen Fragen. Die BG entwickelt Handlungsstrategien und Beratungskonzepte und erstellt Gefährdungsanalysen.

Im Zuge dieses Reformschrittes werden die örtlichen Direktionen von einem wesentlichen Teil der Einsatzplanung und -bewältigung entlastet und für die Polizeiarbeit vor Ort gestärkt.

Der Stab des Polizeipräsidenten wird durch die Neugestaltung und die Abgabe von operativen Aufgaben an die Direktion Einsatz verschlankt und geht als neues Führungs- und Steuerungsinstrument der Behördenleitung an den Start.

Die Hauptstadtpolizei wird durch diese Veränderungen für die Bürgerinnen und Bürger sowie Gäste der Stadt moderner und leistungsfähiger sein.