Anzeige

Hennigsdorf | Anwohner der Berliner Straße in Henningsdorf (Brandenburg) riefen am Donnnerstagmorgen gegen 2 Uhr die Polizei zur Hilfe. Aus einer Wohnung  drang nach Zeugenangaben erheblicher Lärm. Angeblich wegen einer „Helene-Fischer-Party“ und auch auf Klopfen und Klingeln der Nachbarn wurde nicht reagiert. Daher riefen die geschädigten Nachbarn bei der Polizei an, die auch ausrückten.

Bei Eintreffen der Beamten wurde die Wohnungsinhaberin mehrfach aufgefordert, die Musik leiser zu machen. Dieser Aufforderung kam sie nicht nach, so dass die Beamten die Wohnung betraten und selbst die Musik leiser stellen mussten.

Anzeige
Anzeige

Als die Einsatzkräfte die Wohnung verlassen hatten, drehte die 50-Jährige die Musik unmittelbar wieder lauter und versuchte, die noch offene Wohnungstür zu schließen. Ein Polizist versuchte dies zu verhindern. Dabei ergriff die Frau den Beamten am Kragen und versuchte ihn gewaltsam aus der Tür zu ziehen.

Daraufhin wurde die polizeibekannte Frau zur Ausnüchterung ins Polizeigewahrsam genommen und ein Strafverfahren wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

Ein Atemalkoholtest ergab bei ihr 1,16 Promille.