Anzeige

Lippe | Zeugen informierten am Donnerstagabend gegen 21 Uhr die Polizei, weil sie auf einem Firmengelände verdächtige Beobachtungen machten, die auf einen Einbruch hindeuteten. Sofort wurden mehrere Polizeifahrzeuge zum Einsatzort entsandt, darunter auch ein Diensthundführer mit seinem vierbeinigen „Kollegen“.
Dieser war es dann auch, der einen mutmaßlichen Einbrecher am Firmengebäude des Kompostierwerkes stellte„, teilte die Polizei mit.

Anzeige
Anzeige

Entsprechende Einbruchspuren waren am Gebäude erkennbar. Der 37-jährige mutmaßliche Einbrecher machte allerdings einen großen Fehler. Er schlug mit einem Eisen mehrfach auf den Diensthund ein, wodurch dieser auch verletzt wurde, jedoch biss der Hund nun seinerseits zu, so dass der Mann aufgab und festgenommen werden konnte.

Es ist sicher, dass noch ein weiterer Täter vor Ort war, dem allerdings kurz vorher die Flucht gelang„, so die Polizei. Der Festgenommene und der Diensthund mussten in ärztliche Behandlung in entsprechende Kliniken.

Die Polizei bittet nun mögliche Zeugen, denen um die Tatzeit herum verdächtige Personen oder auch ein Fahrzeug aufgefallen sind, sich zu melden.
Möglicherweise ist der Flüchtende irgendwo in der Nähe aufgefallen. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Bad Salzuflen unter der Rufnummmer 05222 / 98180.

Die weiteren Ermittlungen dauern noch an.