Anzeige

Brüssel | Rund vier Monate nach den verheerenden Terroranschlägen in Paris konnten Spezialeinsatzkräfte der Brüsseler Polizei bei einer Großrazzia einen weiteren Hauptverdächtigen festnehmen. Dabei handelt es sich um Europas meistgesuchtesten Terroristen den 26-jährigen Salah Abdeslam, wie die zuständige Staatsanwaltschaft bestätigte.

Handout: Europol
Handout: Europol

Bei dem Großeinsatz der Polizei in der Brüsseler Gemeinde Molenbeek soll der 26-Jährige am Fuß verletzt worden sein. Zuvor waren nach Medienangaben mehrere Schüsse zu hören und der Verdächtige auf einem Schulgelände eingekreist worden.

Abdeslam gilt als einer der Hauptverdächtigen der Pariser Terroranschläge am 13. November 2015 bei dem 130 Menschen starben. Außerdem ist er zugleich der Bruder eines der Selbstmordattentäter, die sich mit einem Sprengstoffgürtel in die Luft gesprengt hatten. Salah Abdeslam wuchs in der Brüsseler Gemeinde Molenbeek, die als Islamistenhochburg gilt.