Anzeige

Zeppelinheim (Südhessen) | Am Montagmorgen gegen 06.50 Uhr ereignete sich auf der Autobahn 5 im Bereich der Anschlussstelle Zeppelinheim in nördlicher Fahrtrichtung ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem ein Polizeibeamter tödlich und sein Kollege schwer verletzt wurden. Eine weitere Person, die in dem Streifenwagen transportiert wurde, konnte mit leichten Verletzungen geborgen und in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der 46-jährige Polizeihauptmeister und sein 57-jähriger Kollege waren auf der Fahrt zum Frankfurter Flughafen, wo sie einen 33-jährigen Mann zur Abschiebung übergeben sollten. Aus noch ungeklärter Ursache fuhr der Streifenwagen auf einen mit Stahlträgern beladenen Lkw auf. Der 46-jährige Polizeibeamte erlag an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen, sein Kollege und der 33-jährige Fahrzeuginsasse wurden schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert.
In Höhe des Luftbrückendenkmals kam es zu dem folgenschweren Auffahrunfall mit einer Sattelzugmaschine, die mit Eisenstahlträgern beladenen war.

Die Unfallaufnahme und die Bergungsarbeiten dauern zur Zeit an. Derzeit sind zwei Fahrspuren im Bereich der Unfallstelle gesperrt. Zur Klärung des Unfallhergangs ist ein Sachverständiger hinzugezogen.
Ein Polizeihubschrauber fertigt zudem Luftaufnahmen von der Unfallstelle. Über die Dauer der Sperrung kann derzeit noch keine Aussage getroffen werden.

Videobericht auf hessenschau.de

SEK-Einsatz.de wünscht den Angehörigen, Freunden und Kollegen viel Kraft in dieser schwierigen Zeit. Unser tiefes Mitgefühl!

Baden-Württembergs Innenminister Reinhold Gall zeigte sich tief bewegt über die Nachricht vom Tode des Polizeibeamten und sagte am Montag, 17. August 2015, in Stuttgart: „Mit Bestürzung habe ich vom Tod des Polizeibeamten und den schweren Verletzungen der beiden anderen Fahrzeuginsassen erfahren. Den Angehörigen des getöteten Beamten spreche ich mein tief empfundenes Mitgefühl aus. Meine persönliche Anteilnahme gilt ebenso allen Kolleginnen und Kollegen in der Polizei Baden-Württemberg.“ Den beiden beim Unfall Verletzten wünschte der Innenminister baldige Genesung.

Zum äußeren Zeichen der Anteilnahme am Tod des Polizeibeamten wird an den Streifenwagen in Baden-Württemberg Trauerflor angebracht.