Anzeige

Mülheim an der Ruhr | Während einer Unfallaufnahme wurde ein 26-jähriger Polizeibeamte gestern Nachmittag beschossen und verletzt, wie die Polizei in Essen mitteilte.

Gegen 17.15 Uhr war eine Polizeistreife der Mülheimer Wache anlässlich eines Verkehrsunfalls auf der Bruchstraße eingesetzt, als einer der Beamten einen stechenden Schmerz im Gesicht verspürte. „Offenbar hatte man auf ihn geschossen„, sagte Polizeisprecher Ulrich Faßbender.
Vermutlich war der Angriff aus einem Fenster erfolgt und Ermittlungen lenkten den Fokus schnell auf eine nahegelegene Wohnung, da das Fenster zur Straße offen stand.

Schlüsselanhänger Thin Blue Line im Shop erhältlich - Anzeige
Schlüsselanhänger Thin Blue Line im Shop erhältlich – Anzeige

Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung fanden Polizisten neben geringen Mengen Betäubungsmitteln auch eine Pistole. Ob es sich dabei um eine Softair-Waffe handelt, müssen die weiteren Ermittlungen klären. Den 38-jährigen Mühlheimer Wohnungsinhaber nahmen Polizisten vorläufig fest. Er bestreitet die Tat und wurde nach seiner erkennungsdienstlichen Behandlung entlassen.

Die Gesichtsverletzungen – ein Cut am Auge – des Polizisten mussten im Krankenhaus behandelt werden.