Anzeige
[dropcap bgcolor=“#1e73be“]B[/dropcap]erlin | Sieht ein Verkehrsteilnehmer einen Polizeiwagen am Straßenrand oder im Gegenverkehr, wird der Fahrer vorsichtiger, blickt auf den Tacho und drückt meist automatisch auf die Bremse. Das soll mit den neuen „Blitzer-Funkwagen“ in der Hauptstadt nun auch weiterhin sein.
[one_third]Anzeige[ad id=“12672″][/one_third]Das Prinzip mit Streifenwagen Raser zu blitzen ist nicht neu: Einsatzfahrzeuge der Polizei, die wie typische Funkwagen aussehen, jedoch nicht als solche eingesetzt werden. Aus diesen Fahrzeugen heraus werden ab sofort Temposünder geblitzt.

Am heutigen Mittwochvormittag stellte Berlins Polizeipräsident Klaus Kandt die neuen Einsatzfahrzeuge samt Technik vor. Insgesamt sechs Fahrzeuge des neuen VW Touran Model, schaffte die Polizei Berlin dafür an. Kosten eines solchen Blitzer Funkwagen: Rund 100.000€. Wobei das Fahrzeug selbst nur mit etwa 25.000€ zu buche schlägt. Der Rest geht in die moderne Blitztechnik.

Je ein Fahrzeug geht an eine der sechs Polizeidirektionen in Berlin.

Moderne Technik im Funkwagen Kofferaum | Foto: © Tomas Moll
Moderne Technik im Funkwagen Kofferaum | Foto: © Tomas Moll

Im vergangenen Jahr kamen in Deutschland 3.350 (2013: 3.339) Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben.
Zu schnelles Fahren ist eine der häufigsten Unfallursachen. Leider halten sich nicht alle Fahrzeugführer an die Geschwindigkeitsbegrenzungen und stellen so eine Gefahr für sich und andere dar. Durch die neuen Blitzer-Funkwagen soll es für „Raser“ nicht mehr ausrechenbar sein, ob sie an einem normalen Funkwagen oder an einem Blitzer vorbeifahren„, so Polizeipräsident Kandt gegenüber SEK-Einsatz.de.

Dem „geschulten Auge“ dürfte jedoch auffallen, dass bei den Blitzer-Funkwagen die hinteren Scheiben sowie Heckscheibe schwarz getönt sind.

Die Polizei NRW geht schon seit Anfang des vergangenen Jahres u.a. im Rhein-Kreis Neuss (Meerbusch) mit dieser Technik erfolgreich auf Raserjagd. So wurden am zweiten bundesweiten Blitzermarathon im vergangenen Jahr mehr als 24.300 von über 712.000 gemessenen Autofahrern mit überhöhter Geschwindigkeit festgestellt. Beim nächsten Blitz-Marathon, der am 16. April 2015 stattfindet,  beteiligen sich insgesamt 21 europäische Länder an der Aktion.

Von Außen typischer Funkwagen | Foto: Tomas Moll
Von Außen typischer Funkwagen | Foto: Tomas Moll
[ad id=“11950″]