Anzeige

Nürnberg | Die weltweiten Ereignisse des Jahres 2015 haben auch einer breiten Öffentlichkeit drastisch vor Augen geführt, wie die Herausforderungen an staatliche Sicherheitskräfte gewachsen sind: Flüchtlingsströme in bislang kaum gekanntem Ausmaß sowie die Bedrohung durch international agierende Terrorgruppen erfordern bei Polizei, Justiz, Zoll und Streitkräften nicht nur personelles Umdenken, sondern vor allem auch ein erhöhtes Augenmerk auf eine adäquate Ausbildung und verbesserte Ausrüstung.
Die Spezialmesse Enforce Tac, die am heutigen 2. März 2016 bereits zum fünften Mal im Messezentrum Nürnberg gestartet ist, bringt Hersteller, Behörden und Institutionen zusammen, deren Beruf die Sicherheit ist.

Innenminister Joachim Herrmann auf dem Europäischen Polizeikongress 2016 | Foto: © Tomas Moll
Innenminister Joachim Herrmann auf dem Europäischen Polizeikongress 2016 | Foto: © Tomas Moll

„Das vergangene Jahr hat uns besonders drastisch vor Augen geführt, welch weitreichende Auswirkungen Ereignisse in anderen Teilen der Welt haben können“, erläutert der bayerische Staatsminister des Innern, für Bau und Verkehr, Joachim Herrmann, MdL. „Sowohl der enorme Zustrom an Asylsuchenden als auch der internationale Terrorismus haben zum Beispiel für unsere Bayerische Polizei in jüngster Zeit große Herausforderungen mit sich gebracht. Als Bayerischer Innenminister liegt mir das Thema Sicherheit sehr am Herzen. Deshalb bin ich sehr froh, dass erst kürzlich neue Stellen für eine personelle Verstärkung unserer Polizei beschlossen wurden. Wichtig ist mir auch, ein besonderes Augenmerk auf eine adäquate Aus- und Fortbildung sowie Ausrüstung unserer Polizei zu legen.“

Der Job behördlicher Sicherheitsexperten verlangt, dass Sicherheitsausrüstung sowie Festnahme- und Zugriffstechniken auf dem neuesten Stand sind und die Einsatzkräfte bestmöglich vor fatalen Verletzungen schützen. Die Aussteller der Enforce Tac präsentieren daher alljährlich in Nürnberg die neuesten Entwicklungen aus den Bereichen Behördenwaffen und -munition, ballistisches Zubehör, Optik und Optronik, IT, Elektronik und Kommunikation, Fahrzeugtechnik, medizinische Erstversorgung sowie taktischer Ausrüstung und Einsatzbekleidung.

LESEN SIE HIER: DAS WAR DIE ENFORCE TAC 2015

„Zur Enforce Tac 2016 erwarten wir über 150 Aussteller im Messezentrum Nürnberg – ein weiteres deutliches Wachstum sowohl bei der Zahl der Aussteller wie auch bei der Ausstellungsfläche“, so Marco Möstl, Veranstaltungsmanager bei der NürnbergMesse. „Das Konzept, nicht nur eine eher allgemeine Fach-, sondern eine Spezialmesse zu einem sensiblen Themenbereich anzubieten, wo sich eine überschaubare Zahl von Experten auf höchstem Niveau treffen kann, hat sich hervorragend etablieren können“, so Möstl weiter. Fanden sich 2014 noch 78 Aussteller und 1.668 Fachbesucher im Messezentrum Nürnberg ein, so waren es 2015 bereits 123 Unternehmen, also fast 60 Prozent mehr sowie 2.069 behördliche Sicherheitsexperten aus 53 Ländern weltweit.

EPTK: Fachwissen in Theorie und Praxis vertiefen

Die Europäische Polizeitrainer Fachkonferenz (EPTK) ist eine zweitägige Kombination aus Vorträgen und professionellem Training für Angehörige von Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben sowie Berufssoldaten. Die EPTK findet seit 2006 im Vorfeld der Fachmesse IWA OutdoorClassics und seit 2012 parallel zur Enforce Tac in Nürnberg statt. Für die Durchführung der EPTK kooperiert der Polizeitrainer in Deutschland e. V. mit der NürnbergMesse.

Am Mittwoch, 2. März 2016, bieten internationale Referenten eine Reihe aktueller Vorträge an. Die Themen spannen sich von Ausrüstungsbewertungen zu ballistischen Westen und Einsatzfahrzeugen über rechtliche Fragen zum Schusswaffengebrauch bis hin zur Bedrohung durch Terroristen des so genannten „Islamischen Staats“ und militärisch organisierte Kleingruppen. Der Vortrag zu Einsatzsimulationen wird dann am Donnerstag, 3. März 2016, in ein praktisches Training übergeleitet. Weiterführende Informationen zum Programm und zur Anmeldung für Beamte gibt es online unter:
www.polizeitrainer-konferenz.de

Kompetenz beim Thema Sicherheit

Die NürnbergMesse verfügt über eine ausgewiesene Kompetenz im Themenfeld Sicherheit. Mit Veranstaltungen wie Enforce Tac – Fachmesse für Law Enforcement, it-sa und it-sa Brasil – Fachmessen für IT-Sicherheit, FeuerTRUTZ – Fachmesse für vorbeugenden Brandschutz sowie Perimeter Protection – Fachmesse für Freigeländeschutz, führt sie insgesamt rund 1.000 Aussteller und 20.000 Besucher aus aller Welt zusammen.