Anzeige

Berlin | Nur wenige Tage nach dem Jahreswechsel stellte das Landeskriminalamt die Einsatzzahlen der Spezialeinheiten der Polizei Berlin des vergangenen Jahres 2015  exklusiv für SEK-Einsatz.de zur Verfügung. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des LKA mussten auswerten und rechnen, um zu dem Ergebnis zu gelangen, dass die verschiedenen Einheiten der Abteilung 6, insgesamt 1.985 Mal im vergangenen Jahr im Einsatz waren und somit ein ordentliches Plus im Vergleich zum Vorjahr (1.434) leisteten. Obgleich 122.095 Mehrarbeitsstunden abgebaut werden konnten.

Beamte des SEK Berlin | Symbolfoto © Tomas Moll
Beamte des SEK Berlin | Symbolfoto © Tomas Moll

555 SEK-Einsätze in Berlin

Einen deutlichen Anstieg um 57 Einsätze verzeichnete das Spezialeinsatzkommando (SEK) der Berliner Polizei. Waren es im Jahr 2014 noch 498 Einsätze, so kamen die Spezialeinsatzkräfte des SEK in 2015 auf 555 Einsätze und bewältigten mehr als 1,5 Lagen pro Tag im Jahr. Dieses dürfte in der Geschichte des SEK Berlin ein Rekord sein, lag der Jahresdurchschnitt meist um maximal 500 Einsätze. Auch sind die Berliner Polizisten damit die meist eingestzten SEK-Beamte in Deutschland.

Beamte der ZUZ im Einsatz | Archiv Foto © Tomas Moll
Beamte der ZUZ im Einsatz | Archiv Foto © Tomas Moll

Zum Vergleich: Die Spezialeinheiten der Polizei NRW mit ihren 18 Spezialeinsatzkommandos, den MEKs, VGs, TEGs leisteten im Jahr 2012 ‚gerade‘ einmal 884 Einsätze. Die Spezialeinheit des Zolls ZUZ erledigt rund 70 Einsätze pro Jahr.

Polizeisprecher Redlich | Symbolfoto © Tomas Moll
Polizeisprecher Redlich | Symbolfoto © Tomas Moll

Polizeisprecher Stefan Redlich ergänzte: „Das Spezialeinsatzkommando führte insgesamt 13 Einsatzunterstützungen an 24 Einsatztagen bei Staatsbesuchen bzw. einzelnen relevanten Veranstaltungen mit entsprechender Beteiligung aus der Politik durch.“ Dieses waren z. B. Einsätze zum Schutz der Queen von England. Während die englische Königin in einer der zwei Präsidentensuiten im Adlon nächtigte, schützten Polizeibeamte der Spezialeinheiten gemeinsam mit dem BKA das Hotel und die Umgebung.

Insgesamt 119.054 Überstunden

Mit 119.054 ‚Überstunden‘ leitsteten die Polizistinnen und Polizisten der Abteilung 6 des LKA Berlin zum Vorjahr 1.358 Mehrarbeitsstunden (117.696) im Vergleich zu 2014. Jedoch konnten auch 122.095 ‚alte‘ angehäufte Stunden abgebaut werden.

SEK Beamte begleiten die Queen über die Spree | Foto © Tomas Moll
SEK Beamte begleiten die Queen über die Spree | Foto © Tomas Moll
Die britische Queen zeigt sich am Brandenburger Tor, während Polizeibeamte den Bereich schützen | Foto: © Tomas Moll
Die britische Queen zeigt sich am Brandenburger Tor, während Polizeibeamte den Bereich schützen | Foto: © Tomas Moll

340 MEK Einsätze in Berlin

Die rund 30 Frauen und 140 Männer des Mobilen Einsatzkommando (MEK) Berlin kamen zu insgesamt 340 Einsätzen und somit genau 35 weniger als im Vorjahr zum Einsatz. Dabei haben die verschiedenen Kommissariate meist den Auftrag Observationsmaßnahmen durchzuführen.

Die Zahl der Einsätze der Verhandlungsgruppe (VG) stieg auf 50 bearbeitete Einsätze, wovon fast sämtliche Lagen ‚friedlich‘ gelöst werden konnten.

Sechs SEK Beamte verletzt

Insgesamt sechs Einsatzbeamte des Berliner SEK erlitten im Zeitraum 2015 Verletzungen bei der Bewältigung von Einsatzlagen. Hinzu kommen verletze Beamtinnen und Beamte der Spezialeinheiten sowie im Training. „Eine weitergehende Aussage über verletzte Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte kann nicht erfolgen„, ergänzte Redlich.

Der Personenschutz des LKA Berlin | Foto: © Tomas Moll
Der Personenschutz des LKA Berlin | Foto: © Tomas Moll

767 Einsätze des MEK A/OD

Die meisten Einsätze wurden im Mobilen Einsatzkommando Aufklärung / Operative Dienste mit insgesamt 767 Einsätze bearbeitet. Hinzu kommen 323 Einsätze der Abteilungen 65 und 66 des LKA wie z. B. Zeugenschutz, etc.

LESEN SIE HIER DIE ANZAHL AN TASER EINSÄTZEN IN DEUTSCHLAND