Brutale Raubüberfälle in der Tübinger Weststadt aufgeklärt

Brutale Raubüberfälle in der Tübinger Weststadt aufgeklärt

Die eigens eingerichtete Ermittlungsgruppe Primarius beim Kriminalkommissariat Tübingen hat bei einer groß angelegten Durchsuchungs- und Festnahmeaktion am Mittwochmorgen mehrere Objekte durchsucht. Die Ermittlungen richteten sich gegen fünf Tatverdächtige aus Tübingen und Hechingen. Vier Hauptverdächtige wurden am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt, der die von der Staatsanwaltschaft Tübingen beantragten Haftbefehle in Vollzug setzte. Bei ihren Raubzügen erbeutete […]

MEK Einsatz in Hamburg wegen Bandendiebstahl

MEK Einsatz in Hamburg wegen Bandendiebstahl

Die Kriminalbeamten ermitteln bereits seit Ende letzten Jahres zu einem Firmeneinbruch, bei dem die Täter Elektronikartikel im Wert von mehreren Tausend Euro erbeuten wollten. Die Ermittlungen führten auf die Spur von vier Tatverdächtigen bosnischer Herkunft (33, 37, 43, 48), die kriminalpolizeilich bereits einschlägig in Erscheinung getreten sind. Die Tätergruppe steht im Verdacht, mindestens fünf Einbruchdiebstähle […]

Mitglieder der Rockergruppierung Black Jackets verhaftet

Mitglieder der Rockergruppierung Black Jackets verhaftet

Der 40 Jahre alte Hauptverdächtige wurde am Donnerstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ellwangen/J. dem Haftrichter am Amtsgericht Heidenheim vorgeführt. Vom Gericht wurde Haftbefehl erlassen, der Mann in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Bei ihm handelt es sich um ein hochrangiges Mitglied der rockerähnlichen Gruppierung der Black Jackets, welches sich illegal in Deutschland aufhielt. Die anderen Männer wurden […]




Preis: EUR 24,90 EUR
Neu ab: EUR 24,90 EUR Auf Lager
gebraucht ab: EUR 19,99 EUR Auf Lager

Festnahme nach bewaffneten Raubüberfall auf Bankfiliale

Festnahme nach bewaffneten Raubüberfall auf Bankfiliale

In Zusammenarbeit mit Spezialkräften der Polizei Hamburg und Zielfahndern der Zentralen Kriminalinspektion Lüneburg konnten Ermittler der Polizeiinspektion Lüneburg in den Nachmittagsstunden des 09.09.13 einen dringend tatverdächtigen “Bankräuber” in einer Wohnung in Hamburg Barmbeck verhaften. Der 51-jährige polnische Staatsbürger ist dringend tatverdächtig mit weiteren Personen Ende Januar 2013 einen bewaffneten Raubüberfall auf eine Filiale eines Kreditinstituts […]




In Die Kunst der Täuschung dreht sich alles um die Möglichkeit, jemandes Vertrauen mit Lügen zu erschleichen, um dieses Vertrauen dann zum eigenen Spaß und Vorteil zu missbrauchen. Hacker beschönigen dieses Vorgehen mit der Bezeichnung "soziales hacken" und der wohl bekannteste Hacker, Kevin Mitnick, analysiert in seinem Buch diese Technik mit zahlreichen Beispielszenarien.

Schon die ersten Dutzend Beispiele eignen sich, Sicherheitsbeauftragten von Unternehmen jede Lebenslust zu nehmen. Oft behauptet und mit diesem Buch erneut bestätigt: Menschliches Verhalten und die Sicherheitsvorkehrungen widersprechen sich grundsätzlich. Unternehmen sind dazu da, ein Produkt oder einen Service anzubieten und sind dabei auf freundliche und hilfsbereite Mitarbeiter angewiesen, um die Produkte oder Services an Frau und Mann zu bringen. Menschen sind sozial orientierte Tiere und brauchen Zuneigung und Anerkennung. Die menschliche Seite der Unternehmenssicherheit kontrollieren zu wollen, bedeutet, jemandem etwas vorzuenthalten. Das ist gleichbedeutend mit der versuchten Quadratur des Kreises.

Angesichts Mitnicks Ruf als Hacker-Guru ist bei einem Angriff der kleinste gemeinsame Nenner für Hacker, die sich der Sozialmanipulation bedienen, der Computer. Die meisten Szenarien in Die Kunst der Täuschung funktionieren ebenso bei computerfreien Organisationen und waren wahrscheinlich schon den Phöniziern bekannt. Die heutige Technik macht es jedoch schlichtweg einfacher. Telefonieren ist schneller als Briefe schreiben und große Organisationen sind gleichbedeutend mit vielen organisationsfremden Kontakten.

Viele der von Mitnick vorgeschlagenen Sicherheitstipps hören sich erst sinnvoll an, bis man darüber nachdenkt, wie man sie denn praktisch umsetzen kann. Denn dann fällt auf, dass wirkungsvollere Sicherheitsvorkehrungen gleichzeitig die Effizienz einer Organisation reduziert. Eine Gleichung, die in der konkurrenzbasierten Wirtschaft nicht aufgeht. Ganz abgesehen davon, dass niemand in einer Organisation arbeiten will, in der das oberste Gesetz "Traue niemandem" heißt. Mitnick zeigt auf, wie leicht Sicherheitsvorkehrungen durch Vertrauen aufs Spiel gesetzt werden. Ohne Vertrauen können Menschen jedoch nicht zusammenleben und -arbeiten. In der Realität müssen sich effektiv arbeitende Organisationen damit abfinden, dass absolute Sicherheit ein Mythos ist und nur bessere Versicherungen einen Ausweg aus dem Dilemma darstellen. --Steve Patient

Preis: EUR 9,95 EUR
Neu ab: EUR 9,95 EUR Auf Lager
gebraucht ab: EUR 4,76 EUR Auf Lager

MEK nimmt Drogenbande fest | halbe Tonne Drogen sichergestellt

MEK nimmt Drogenbande fest | halbe Tonne Drogen sichergestellt

Zwei PKW und einen “40-Tonner” (LKW) stoppten die Drogenfahnder des Kommissariats 34 der Kasseler Kriminalpolizei, gemeinsam mit dem MEK Kassel und nahmen insgesamt sieben Männer im Alter von 34 bis 47 Jahren vorläufig fest. Monatelange, aufwändige und schwierige Ermittlungen hatten die Drogenfahnder des K 34 schließlich auf die Spur der international agierenden Drogenbande geführt. Im […]

MEK Hessen trainiert in Kemel

MEK Hessen trainiert in Kemel

  Am heutigen Mittwoch (04.07.2012) ab ca. 12:00 Uhr absolviert das MEK eine Übung auf dem Gelände der ehemaligen Taunuskaserne in Heidenrod-Kemel. Bei dem geplanten Szenario wird u.a. eine Explosion sowie der Einsatz eines Polizeihubschraubers Teil der Übung sein. Aus diesem Grund kann es zu erhörter Lärmentwicklung kommen und die Polizei bittet Anwohner um Verständnis.

MEK Einsatz | Einbrüche während Trauerfeiern

MEK Einsatz | Einbrüche während Trauerfeiern

Hannover – Seit Dezember 2011 hat die Kriminalpolizei Hannover gegen osteuropäische Tatverdächtige ermittelt, die offenbar zielgerichtet zur Begehung von Einbrüchen nach Deutschland eingereist sind. Das Besondere: In allen Fällen haben sie die Abwesenheit der Opfer während Trauerfeiern ausgenutzt. Am vergangenen Donnerstag hat ein Mobiles Einsatzkommando (MEK) den 46-jährigen Haupttäter in Schleswig-Holstein festgenommen. Zum Hintergrund Zur […]

MEK und SEK Einsatz nach Menschenraub in Lübeck

MEK und SEK Einsatz nach Menschenraub in Lübeck

Lübeck – Ein 31-jähriger Lübecker war von zunächst unbekannten Männern entführt worden. Das Spezialeinsatzkommando (SEK) konnte den Mann aber schnell befreien und zwei Tatverdächtige vorläufig festnehmen. Am gestrigen Mittwochabend (15.02.2012), gegen 20.30 Uhr ging bei der Einsatzleitstelle der Polizei Lübeck ein Notruf ein. Der Anrufer teilte mit, dass ein 31-jähriger Lübecker von Männern in Hamburg […]

MEK Hamburg verhaftet Brandstifter

MEK Hamburg verhaftet Brandstifter

Hamburg-Klein Borstel – Wie Hamburgs Polizeisprecher Holger Vehren heute mitteilt, sind eine 34-jährige Frau und ihre achtjährige Tochter, sowie der fünfjährige Sohn sind bei einem Brand in ihrem Einfamilienhaus leicht verletzt worden. Das Landeskriminalamt für Branddelikte (LKA 45) hat die Ermittlungen übernommen. Das Feuer brach im Eingangsbereich des Einfamilienhauses aus und löste die Alarmanlage aus. […]

52-Jähriger nach Raub auf Pfarrer durch MEK verhaftet

52-Jähriger nach Raub auf Pfarrer durch MEK verhaftet

Fulda/Flieden – Wie die Polizei und Staatsanwaltschaft Osthessen heute (29.03.2011) in einer gemeinsamen Erklärung bekannt geben, konnte ein schwerer Raub auf einen Pfarrer geklärt werden. In der Nacht zum Mittwoch, dem 22.12.2010, drangen drei maskierte, zunächst unbekannte Täter, gewaltsam in ein Pfarrhaus in der Ortslage von Flieden ein. Der 47-jährige Pfarrer wurde in seinem Schlafzimmer […]

Erfolg für Mordkommission | Festnahme durch MEK in Himmelpforten | UPDATE

Erfolg für Mordkommission | Festnahme durch MEK in Himmelpforten | UPDATE

Stade – Am heutigen Vormittag (24.03.2011) gegen 08:00Uhr haben Beamte des Mobilen Einsatzkommandos (MEK) der Polizeidirektion Lüneburg in Himmelpforten einen 39-Jährigen unter dem dringendem Verdacht, der Drahtzieher des Überfalls zu sein, bei dem am 11.12.2010 ein 50-jähriger Oldendorfer ums Leben kam, auf dem Weg zur Arbeit festgenommen. Der Oldendorfer Geschäftsmann war seinerzeit zusammen mit seiner […]

MEK Einsatz | Versuchtes Tötungsdelikt in Hamburg aufgeklärt | Spezialkräfte verhaften Täter

MEK Einsatz | Versuchtes Tötungsdelikt in Hamburg aufgeklärt | Spezialkräfte verhaften Täter

Hamburg – Die Hamburger Staatsanwaltschaft und Beamte des Landeskriminalamtes haben am vergangenen Freitag (18.03.2011) mit Unterstützung des Mobilen Einsatzkommandos (MEK) 10 Durchsuchungsbeschlüsse und drei Haftbefehle vollstreckt. Im Januar war es in einem Sportcenter in Hamburger Stadteil Lohbrügge zu einer Schießerei gekommen, bei der ein 39-jähriger Armenier lebensgefährlich verletzt wurde. Ein weiterer Beteiligter soll einen Beinschuss […]

MEK-Einsatz nach Bedrohungslage in Hamburg-Barmbek | Polizeibeamte bedroht

MEK-Einsatz nach Bedrohungslage in Hamburg-Barmbek | Polizeibeamte bedroht

Hamburg – In der Nacht zum heutigen Montag (Tatzeit 20.03.2011, 23:45Uhr) hielt ein 21-jähriger Mann die Polizei in Hamburg Barmbek in Atem. Polizeibeamte wurden in die Fuhlsbüttler Straße gerufen, da aus einem geparkten VW-Bus lautstarke Musik drang. Bereits beim Eintreffen wurden beide Polizisten von zwei 22 und einem 21-jährigen Deutschen beleidigt. Die Überprüfung der jungen […]

MEK verhaftet flüchtige Räuber | Raubserie aufgeklärt

Bremen – Nach einem Raubüberfall auf einen Supermarkt in der Nähe des Oslebshauser Bahnhofs nahmen am Montagabend (07.02.2011) Beamte des Mobilen Einsatzkommandos (MEK) der Polizei Bremen drei flüchtige Tatverdächtige fest. Bei den folgenden Ermittlungen konnten den Männern im Alter von 17 bis 19 Jahren insgesamt zehn Raubüberfälle auf Tankstellen und Supermärkte zugeordnet werden. Gegen sie […]

SEK und MEK Berlin wieder im Einsatz gegen Hells Angels

Berlin – Gerade mal 48 Stunden nach dem Großeinsatz der Spezialeinheiten der Polizei Berlin, bei der Räumung des besetzten Hauses Liebig 14, waren diese bereits wieder im Einsatz um erneut gegen die “Rockervereinigung” Hells Angels vorzugehen. Im Rahmen eines bei der Staatsanwaltschaft Berlin anhängigen Ermittlungsverfahrens vollstreckten Polizeibeamte des Landeskriminalamtes Berlin gestern Abend (03.02.2011) mehrere richterliche […]