BayernSEK - Einsätze

Spezialeinsatzkräfte nehmen mutmaßlichen Drogendealer in Regensburg fest

Spezialeinheiten der Polizei Bayern | Foto Archiv

Regensburg – Einen 25-jährigen Regensburger, der in dringendem Verdacht steht mit Betäubungsmitteln gehandelt zu haben und bei dem sich zudem Anhaltspunkte ergaben, dass sich in seiner Wohnung Schusswaffen befinden, nahmen Spezialkräfte der Polizei Bayern in den Abendstunden des 13.02.2012 im Bereich seiner Wohnung im Stadtteil Königswiesen fest.

Diese Verdachtsmomente bestätigten sich auch bei dem Zugriff. So fand sich eine nicht unerhebliche Menge Amphetamin sowie Marihuana, ferner eine Schusswaffe, die noch genauer überprüft werden muss sowie eine Gotcha-Waffe die einer Maschinenpistole täuschend ähnlich ist.

Nach der Festnahme des 25-Jährigen übernahm die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg die weitere Sachbearbeitung. Am 14.02.2012 erfolgte auf Antrag der Staatsanwaltschaft Regensburg die Vorführung beim Richter am Amtsgericht Regensburg. Dieser erließ wegen Straftatbeständen nach dem Waffen- bzw. Betäubungsmittelgesetz Haftbefehl gegen den 25-Jährigen. Der Beschuldigte wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

zeige mehr
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblocker erkannt

Bitte deaktiviere den Adblocker. Vielen Dank für Dein Verständnis.