Brandenburg – Am frühen Freitagmorgen gegen 5 Uhr schlug das Spezialeinsatzkommando der Brandenburger Polizei zu. Ein 46-Jähriger wollte offenbar seine Mutter (73) umbringen.

Nach Polizeiangaben hatte der Mann seine Mutter bedroht und schließlich angegriffen. Dabei wurde die Frau verletzt. Sie konnte dennoch fliehen und die Polizei verständigen. Da die Beamten davon ausgehen mussten, dass der Mann bewaffnet war und sich Hieb- und Stichwaffen im Haus befinden könnten, wurde das Spezialeinsatzkommando angefordert. Der 46-Jährige war laut Polizei wegen einschlägiger Delikte bekannt.

Die Polizei ermittelt nun gegen den Mann wegen versuchten Totschlags. Zum Motiv für die Auseinandersetzung zwischen Mutter und Sohn liegen noch keine Erkenntnisse vor.