SEK - Einsätze

SEK Rheinland-Pfalz verhaftet Tatverdächtigen nach Raubüberfall

[singlepic id=732 w=250 h=180 mode=web20 float=right]

Frankfurt – Am 22.11.2010 wurde ein Juwelier in der Moselstraße überfallen. Zwei bewaffnete Täter überwältigten den im Geschäft anwesenden 16-jährigen Sohn des Inhabers, fesselten ihn und raubten aus dem Laden Goldschmuck und Bargeld in Höhe von mehreren hundert tausend Euro.

Nach umfangreichen Ermittlungen konnte bereits am 30.11.2010 ein aus dem Iran stammender deutscher Staatsangehöriger im Alter von 32 Jahren in Kelsterbach an seinem Wohnort festgenommen werden. Er wurde von einem Haftrichter in Untersuchungshaft genommen und sitzt nun in der JVA in Weiterstadt ein.

Sein Mittäter konnte nun im Zuge der weiteren intensiven Ermittlungen von einem Spezialeinsatzkommando (SEK) in Rheinland Pfalz an seinem Wohnsitz in Mainz festgenommen werden. Es handelt sich bei der Person um einen in Kasachstan geborenen 46 Jahre alten Deutschen. Auch er wurde nach Vorführung beim Haftrichter in Untersuchungshaft genommen.

Der geraubte Schmuck sowie das Bargeld konnten bislang, trotz intensiver Suche, noch nicht aufgefunden werden. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen dazu dauern an.

Quelle: Polizei Frankfurt

Themen
zeige mehr

Ähnliche Artikel

Close

Adblocker erkannt!

Bitte unterstütze uns, in dem Du Deinen Adblocker deaktivierst.