SEK - Einsätze

SEK überwältigt 36-Jährigen

Burgwald-Bottendorf – Der Anruf einer verzweifelten 29-jährigen Burgwalderin, die sich von ihrem Freund getrennt hatte, der sie nun bereits über Wochen massiv nötigte und bedrohte und ihren Angaben zufolge eine Schusswaffe mit 100 Schuss Munition in seiner Wohnung habe, veranlasste heute (Freitag 01.10.2010) gegen 15 Uhr die Frankenberger Polizei sofort das Spezialeinsatzkommando in Kassel zu verständigen.
Da die Burgwalderin ihre Angaben sehr glaubhaft untermauern konnte, recherchierten zivile Kräfte bis zum Eintreffen der Spezialkräfte, dass sich der 36 – jährige Gesuchte nicht in seiner Wohnung befand, sondern mit seinem VW Polo unterwegs war. Als der Polo dann kurz nach 17:00 Uhr an seiner Wohnung in der Urbachstraße vorfuhr, konnte der Überraschte von den Spezialeinsatzkräften überwältigt und festgenommen werden.

Der mit ihm im Wagen sitzende Freund des 36-Jährigen wurde ebenfalls überwältigt und festgenommen, nach erfolgter Personalienfeststellung aber wieder entlassen.

Bei den anschließenden Durchsuchungsmaßnahmen fand die Polizei in der Wohnung des Festgenommenen einen täuschend echt aussehenden Nachbau einer Maschinenpistole, der sich schließlich als Softair-Waffe herausstellte. Zudem fanden sich handschriftliche Aufzeichnungen, die man als Abschiedsbriefe werten kann. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Festgenommene in eine Klinik nach Haina eingewiesen.

Themen
zeige mehr

Ähnliche Artikel

Close

Adblocker erkannt!

Bitte unterstütze uns, in dem Du Deinen Adblocker deaktivierst.