Niedersachsen

Familienstreitigkeiten drohten zu eskalieren

Braunschweig | Am frühen Mittwochmorgen nahmen Polizeibeamte eines Spezialeinsatzkommandos (SEK) einen 60-jährigen Mann vorläufig fest, der gegenüber Familienmitgliedern Drohungen aussprach. Wie die Polizei in Braunschweig mitteilte, habe der Mann seine 56-jährige getrenntlebende Ehefrau sowie eine 28-jährige Tochter erheblich bedroht. Nach den ausgesprochenen Drohungen soll sich der 60-Jährige vor der Wohnung der Tochter in der Weststadt aufgehalten haben. Alarmierte Polizeikräfte erteilten dem Mann einen Platzverweis, welchem dieser auch zunächst nachkam.

Im Rahmen der weiteren Ermittlungen wurde bekannt, dass die Drohungen auch gegen weitere Familienmitglieder ausgesprochen wurden und der Verdächtige über eine scharfe Schusswaffe verfügen sollte. Daher wurde der 60-Jährige noch in der Nacht von Beamten des Spezialeinsatzkommandos, zur Verhinderung weiterer Eskalation, überwältigt und in Gewahrsam genommen.

Bei der anschließenden Durchsuchung der Doppelhaushälfte in Timmerlah konnte eine kleinkalibrige Schusswaffe sowie dazu passende Munition aufgefunden werden.

Gegen den 60-jährigen Beschuldigten ermittelt die Polizei nun wegen Bedrohung.

Themen
zeige mehr

Ähnliche Artikel

Close

Adblocker erkannt!

Bitte unterstütze uns, in dem Du Deinen Adblocker deaktivierst.