Polizeialltag

Abgeknallt – Gewalt gegen Polizisten

Abgeknallt – Gewalt gegen Polizisten

Kurzbeschreibung

„… und gleichzeitig hab ich gedacht, jetzt müsste ich eigentlich tot sein.“ (Ralf Halbach, Polizeihauptmeister, Opfer)

Dieses Buch erzählt die dramatische Geschichte eines Polizisten, Ehemanns und Vaters von vier Kindern. Polizeihauptmeister Ralf Halbach wird im Dienst als Geisel genommen und niedergeschossen. Mit letzter Kraft versucht er, sein Leben und das seiner Kollegen zu retten. Es ist gleichzeitig eine Geschichte über die gefährliche Arbeit von Polizeibeamten in Deutschland. Tagtäglich müssen sie mit Anfeindungen und brutalen Übergriffen rechnen. Und es ist eine Geschichte über die Gewalt gegen den Staat und seine Institutionen – für den die Polizeibeamten im wahrsten Sinne des Wortes „den Kopf hinhalten müssen“.

Der Journalist und Schriftsteller Peter Jamin zeigt mit diesem Buch, wie schnell ein Polizist in eine lebensbedrohliche Situation geraten kann. Packend und anschaulich erzählt er über die „Tat“, das „Davor“ und „Danach“. Die minutiöse Darstellung des Tatablaufs liest sich spannend und packend wie ein Krimi – die immer wieder eingestreuten Informationen, Daten und Fakten sowie Einschätzungen von Experten bringen dem Leser dieses wichtige gesellschafts- und sicherheitspolitische Thema in seiner ganzen Dimension nahe. Es geht um Polizisten als Prügelknaben der Nation, um Ausländer und Migranten als bedenklich starke Tätergruppe, um Alkohol als Aufputschmittel für Täter. Das Buch befasst sich mit Fragen zu Autoritäts- und Machtverlust des Staates, zu Polizeiseelsorge und Nachsorge und zum Rechtsschutz für Polizisten.

Stellvertretend für alle Bürger setzen in unserem demokratischen Rechtsstaat Polizeibeamte und Polizeibeamtinnen das Gewaltmonopol des Staates durch und riskieren dabei täglich ihr Leben. Dieses Buch verdeutlicht eindringlich, dass es offenbar an der Zeit ist, dass die Gemeinschaft der Bürger den Beamten endlich wieder den notwendigen Rückhalt dafür verschafft.

Broschiert: 248 Seiten

Verlag: Verlag Deutsche Polizeiliteratur; Auflage: 1., Auflage (28. November 2011)

zeige mehr

Ähnliche Artikel

Close

Adblocker erkannt!

Bitte unterstütze uns, in dem Du Deinen Adblocker deaktivierst.