Anzeige

Wulften | Am Samstag zwischen 20.45 Uhr und 23.45 Uhr kam es in Wulften zu einem Räuberischen Diebstahl in einer Gaststätte. Im weiteren Verlauf schoss der 47-jährige Täter viermal in der Dunkelheit mit einer Schreckschusspistole auf eingesetzte Polizeibeamte. Der alkoholisierte Täter wurde letztendlich von Einsatzkräften des SEK überwältigt und festgenommen.

Gegen 20.45 Uhr hielt sich der 47-Jährige in einer Gaststätte auf und aß zu Abend. Er verschwand auf die Toilette und kam nicht zurück. Weil er sich Sorgen machte, ging ein 22-jähriger Mitarbeiter der Gastwirtschaft kurze Zeit später hinter dem Gast her. Hierbei überraschte er den Wulftener mit einem gestohlenen Monitor aus dem Bereich der Kegelbahn beim Verlassen des Hauses durch die Hintertür.

Der 22-Jährige verfolgte den zu Fuß flüchtenden Täter gut 200 m und stellte ihn vor dessen Wohnhaus. Hier verlangte er die Herausgabe des Monitors. Der 47-Jährige bedrohte den 22-Jährigen daraufhin mit einem Messer und einer großen, echt aussehenden Pistole. Bevor die Situation weiter eskalierte, entfernte sich der junge Mann.

JETZT IM SE-SHOP - Anzeige
JETZT IM SE-SHOP – Anzeige

Herbeigerufene Polizeibeamte des Polizeikommissariats Osterode erschienen kurz darauf und hielten nahe einer Apotheke mit ihren beiden Funkstreifenwagen. Wenig später trat der 47-Jährige vor die Haustür und schoss im Dunkeln viermal gezielt auf die etwa 60 bis 80 Meter entfernt stehenden Polizeibeamten. Neben den lauten Knallgeräuschen war auch deutlich das Mündungsfeuer sichtbar. Anschließend ging er zurück in seine Wohnung.

Anzeige
Anzeige

Die eingesetzten Polizisten und auch der zuvor mit der Pistole bedrohte 22-Jährige mussten zu diesem Zeitpunkt von einer echten Schusswaffe ausgehen. Aus diesem Grund wurde der Bereich um das Wohnhaus weiträumig abgesperrt und ein Spezialeinsatzkommando (SEK) angefordert.

Als der Täter gegen 23.45 Uhr erneut vor die Haustür trat, wurde er vom SEK überwältigt und festgenommen. Bei dem gesamten Einsatz wurden keine Personen verletzt.

Noch in der Nacht erfolgte eine Einweisung des 47-Jährigen in die Asklepios Klinik Göttingen. Am Sonntagmittag wurde der Wulftener auf Antrag der Staatsanwaltschaft Göttingen dem Haftrichter beim Amtsgericht Göttingen vorgeführt. Der Haftrichter erließ einen Untersuchungshaftbefehl. Der Wulftener wurde im Anschluss in der JVA Rosdorf untergebracht.