Jedes Jahr im März stellen sich ca. 100 Polizeibeamte (bisher nur eine Handvoll Frauen) dem Eignungsauswahlverfahren (EAV) der GSG 9 der Bundespolizei. Am Ende dieses viertägigen Verfahrens erhalten die Bewerber unmittelbar ihr Ergebnis.

Einblicke in das Eignungsauswahlverfahren bei der GSG 9 der Bundespolizei

Die hier beschriebenen Informationen sind nur „Anhaltspunkte“ zum EAV der GSG 9. Grundvoraussetzung zur Teilnahme am Eignungsauswahlverfahren ist eine abgeschlossene Ausbildung / Studium bei der Bundespolizei. Eine entsprechende Berufsausbildung in handwerklichen/technischen Bereichen ist vorteilhaft. Die besondere
Qualifikation erwerben Sie nach Ihrer polizeilichen Ausbildung oder Ihrem Studium bei der Bundespolizei.

Das Auswahlverfahren

Im Rahmen einer ärztlichen Untersuchung werden Sie zunächst auf Ihre gesundheitliche Eignung für den Dienst bei der GSG 9 getestet.

In einem psychologischen Test wird Ihre geistige Leistungsfähigkeit und Ihr Persönlichkeitsprofil festgestellt.

Im sportlichen Teil  wird Ihre körperliche Leistungsstärke überprüft.
Wenn Sie das Deutsche Sportabzeichen bereits erfüllt haben, stehen Ihre Chancen gut, denn drei Disziplinen werden getestet:

  • 5000-m-Lauf in max. 23,00 min.
  • 100-m-Lauf in max. 13,4 sec.
  • Standweitsprung mind. 2,40 m

Darüber hinaus sollten Sie mind. 7 Klimmzüge schaffen, beim Bankdrücken 75% Ihres Körpergewichtes mind. 5 x zur Hochstrecke bringen.

Auf einem Geschicklichkeitsparcours wird Ihre Fitness und Gewandtheit getestet.

Darüber hinaus müssen Sie mit Maschinenpistole und Pistole bei je einer Übung Ihre Schießfertigkeiten unter Beweis stellen.

Weiterhin beinhaltet das Verfahren Tests, in denen Ihre Konzentrationsfähigkeit, Ihr technisches Verständnis und Ihre Reaktionszeiten festgestellt werden.
Zum Abschluss haben Sie dann Gelegenheit, vor der Auswahlkommission Ihre Interessen und Ihre Person vorzustellen. Natürlich hat auch die Auswahlkommission wichtige Fragen an Sie.
Das Auswahlverfahren hilft der GSG 9, das richtige Personal für sehr spezielle Aufgaben zu finden. Es ist zwar nicht ganz einfach und wird nicht von allen Bewerbern erfolgreich absolviert, aber dennoch schadet dieser Test weder Ihnen noch Ihrer beruflichen Karriere.

Flyer zur Nachwuchswerbung der GSG 9 der Bundespolizei – pdf Format (ca. 3MB)
Eine Wiederholungsmöglichkeit gibt es allemal.

Ihre Einstellungsberater für den mittleren oder gehobenen Polizeivollzugsdienst bei der Bundespolizei

Quelle: Bundespolizei | Stand 01/2011