Anzeige
[dropcap color=“#1e73be“ font=“0″]B[/dropcap]erlin | Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um die 26° strömten am gestrigen Sonntag zwischen 10.00 und 18.00 Uhr rund 18.500 Menschen in die Polizeidirektion 2 zum Tag der offenen Tür. Unter dem Motto „Wir kommen ins Gespräch“ präsentierte sich die Polizei Berlin nach sieben Jahren wieder den interessierten Bürgerinnen und Bürgern auf dem Polizeigelände in Ruhleben. Innensenator Frank Henkel (CDU) und Polizeipräsident Klaus Kandt eröffneten die Veranstaltung und folgten dem vielfältigen Programm. Rund 1.000 Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte gaben den Besuchern Einblicke in die vielfältige Arbeit der Behörde und standen auch dem Letzten geduldig Rede und Antwort.

In acht Themenparks:

Die Polizei als Arbeitgeber,
Landeskriminalamt,
Wohnraumeinbruch,
interkulturelles Dorf,
Verkehr,
Einsatzlagen/Einsatzmittel,
Alkohol und Drogen,
und Unterstützungen für Kriminalitätsopfer konnten sich die Besucher informieren und beraten lassen. Besonders der Themenpark „Die Polizei als Arbeitgeber“ wurde stark besucht und die Einstellungsberater der Berliner Polizei gaben Auskunft zum Bewerbungsverfahren und zur Ausbildung – weitere Informationen zum EAV bei der Polizei Berlin finden Sie hier.

Besonders kamen auch die kleinen Besucher auf ihre Kosten, die im Streifenwagen, auf dem Polizeimotorrad, im Polizeihubschrauber oder einem „echten“ Miniwasserwerfer Platz nehmen und alles ausprobieren durften. Entgegen diversen Twitter Meldungen und Medienberichten hatten die Kleinen angesichts der sommerlichen Hitze riesen Spaß an dem ‚Einsatzmittel‘ Wasserwerfer mit der nassen Abkühlung.

Berlins Innensenator Frank Henkel (mitte rechts) bedankt sich beim Kommando | Foto: © Tomas Moll
Berlins Innensenator Frank Henkel (mitte rechts) bedankt sich beim Kommando | Foto: © Tomas Moll

Auch Innensenator Henkel brachte seinen fast zweijährigen Sohn Leo mit, der sichtlich Spaß mit seinem Vater hatte. Um 12.00 Uhr präsentierte sich auf dem zentralen Festplatz schließlich auch das beim Landeskriminalamt angesiedelte Personenschutzkommando, welches u.a. auch den Innensenator täglich begleitet und schützt. In einer spannenden Darbietung zeigten die Beamten ihre Leistungsfähigkeit und wie Minister und Staatsgäste sicher zu und bei Veranstaltungen in Berlin geleitet und geschützt werden.
Nach der Vorführung bedankte sich Frank Henkel auch nochmals ausdrücklich bei seinem Team vom Personenschutzkommando Berlin, welches ihn auch an diesem Tag wieder begleitete.

[box type=“info“]Um als Personenschützer beim Landeskriminalamt (LKA) zu arbeiten bedarf es folgender Anforderungen:

  • Polizeivollzugsbeamter/in (mittlerer Dienst oder gehobener Dienst bis A 10 möglich
  • Mehrjährige Diensterfahrung
  • Teamfähigkeit / Integrationsvermögen
  • Gute körperliche Konstitution sowie starke Belastbarkeit
  • Bereitschaft zur bedarfsorientierten Dienstgestaltung[/box]

Vorführung des SEK Berlin

Das Highlight und gleichzeitig Publikumsmagnet war die Vorführung über die Leistungsfähigkeit des Spezialeinsatzkommandos (SEK) Berlin. In einer gut 30-minütigen Präsentation, zeigten die SEK Beamten den möglichen Ablauf samt fiktiven Zugriff bei einer Geiselnahme in einer Bank, sowie die Festnahme eines Straftäters in einer Baustelle. Dazu gehörte auch der vierpfötige Teamkollege des SEKs „Skeat*„. Der belgische Schäferhund Rüde schlich sich, im Schutze von zwei getarnten Scharfschützen, gemeinsam mit seinen Kollegen langsam an die Bank an, um dann gemeinsam blitzschnell den Täter zu überwältigen.
Im zweiten Szenario zeigten die Spezialeinsatzkräfte des LKA eine mögliche Festnahme eines mobilen Täters, der in eine durch die SE Kräfte präparierte Baustelle gelockt wurde. Nachdem ein lautstarker Irritationskörper gezündet wurde, griffen die Polizeibeamten des SEK erneut blitzschnell zu. Von beiden Seiten näherten sich Kräfte, zerschlugen die Scheiben und zogen den vermeintlichen Täter aus dem PKW. Als der Rauch des Irritationskörpers noch nicht einmal verzogen war, bauten die SEK Beamten ihre fiktive Baustelle bereits wieder ab und der Täter landete bereits im PG (Polizeigewahrsam).

 

Zum vergrößern Bild anklicken | Alle 31 Fotos: © Tomas Moll

[images type=“carousel“ cols=“five“ auto_duration=“5000″ auto_slide=“true“ lightbox=“true“] [image link=“11762″ image=“11762″] [image link=“11763″ image=“11763″] [image link=“11771″ image=“11771″] [image link=“11764″ image=“11764″] [image link=“11772″ image=“11772″] [image link=“11773″ image=“11773″] [image link=“11765″ image=“11765″] [image link=“11766″ image=“11766″] [image link=“11768″ image=“11768″] [image link=“11767″ image=“11767″] [image link=“11769″ image=“11769″] [image link=“11782″ image=“11782″] [image link=“11783″ image=“11783″] [image link=“11770″ image=“11770″] [image link=“11784″ image=“11784″] [image link=“11785″ image=“11785″] [image link=“11786″ image=“11786″] [image link=“11776″ image=“11776″] [image link=“11774″ image=“11774″] [image link=“11775″ image=“11775″] [image link=“11777″ image=“11777″] [image link=“11778″ image=“11778″] [image link=“11779″ image=“11779″] [image link=“11780″ image=“11780″] [image link=“11787″ image=“11787″] [image link=“11788″ image=“11788″] [image link=“11789″ image=“11789″] [image link=“11790″ image=“11790″] [image link=“11791″ image=“11791″] [image link=“11792″ image=“11792″] [image link=“11781″ image=“11781″] [/images]

Die faszinierten Besucher bedankten sich mittels einer „La Ola Welle“ bei dem Spezialeinsatzkommando (SEK) Berlin für diese Darbietung, als sich das Team nochmals gemeinsam dem Publikum präsentierte.

Toto signierte DVD Box – in Kürze Gewinnspiel

Toto am signieren der DVD Box
Toto am signieren der DVD Box

Ebenfalls am gestrigen Tage dabei, Torsten Heim alias Toto von der gleichnamigen Fernsehsendereihe „Toto & Harry“. Acht Stunden lang sorgte Toto für „Rescht und Ordnung“ in der Polizeidirektion 2, gab Autogramme und sammelte für das Deutsche Kinderhospiz und Familienstiftung fleißig Spenden. Torsten Heim ist selbst seit mehr als 30 Jahren Polizeibeamter in Bochum und setzt sich seit vielen Jahren in seiner Freizeit für kranke Kinder ein.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Spende finden Sie auf der Internetpräsenz der „Deutsche Kinderhospiz und Familienstiftung„.

SEK-Einsatz.de bedankt sich nochmals ausdrücklich an Toto für die von ihm signierte 3er DVD-Box „Toto & Harry – Die Kult-Cops im Ausland„, die wir hier auf unserer Webseite in Kürze verlosen werden. Besonderer Dank auch an die Beamten des Spezialeinsatzkommandos Berlin für die Unterstützung!

* Name durch die Redaktion geändert