Polizei-News

XY-Preis 2019 verliehen: Seehofer ehrt Bürger für Zivilcourage

Berlin | Im ZDF-Hauptstadtstudio hat Bundesinnenminister Horst Seehofer am gestrigen Mittwoch als Schirmherr den „XY-Preis – Gemeinsam gegen das Verbrechen“ für mutiges und vorbildliches Handeln verliehen.

Den mit jeweils 10.000 Euro dotierten Preis erhielten in diesem Jahr vier Menschen, die sich auf besonders couragierte Weise für ihre Mitmenschen eingesetzt haben:

Vater Werner Rast (52) und Sohn Kevin Rast (27) halfen in Drochtersen zwei Polizeibeamten die in Not gerieten und von zwei Angreifern schwerverletzt wurden. „Im Näherkommen haben wir erkannt, dass da gerade zwei Männer wie verrückt auf zwei Polizeibeamte einprügeln„, berichtet Kevin Rast. Die Polizeibeamten werden getreten, zu Boden gebracht und immer wieder mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Einer der Angreifer versucht, einem Polizeibeamten die Finger in die Augen zu rammen.
Auch der Einsatz von Pfefferspray kann die Rasenden nicht stoppen. Werner und Kevin Rast erkennen, dass es den Polizisten ohne Hilfe nicht gelingen wird, sich zu befreien. „Wir sind sofort raus aus dem Lkw. Eigentlich hatte ich nur Angst, dass meinem Sohn was passieren könnte„, erinnert sich Werner Rast.
Kevin Rast sorgt sich vor allem darum, dass es den Tätern gelingen könnte, an die Pistolen der Polizisten zu gelangen: „Da standen überall Kinder – wer weiß, was alles hätte passieren können!“.
Werner und Kevin Rast teilen sich auf, jeder von ihnen nimmt sich einen der Angreifer vor. Es gelingt ihnen, die Schläger zu packen und mit massivem Körpereinsatz zu überwältigen.

Einer der Täter (27) ist bereits polizeibekannt. Er wird zu einer Gefängnisstrafe von zwei Jahren verurteilt. Der zweite Angreifer (44) kommt zunächst mit einer Bewährungsstrafe davon. Doch nach weiteren Gewalttätigkeiten landet auch er im Gefängnis.

Im bayerischen Paunzhausen beendete Georg Köttner (51) den Missbrauch an einem zehnjährigen Kind, und Karsten Weisgut (38) rettete in Dortmund das Leben einer 77-jährigen Frau.

Alle Preisträger haben sich selbstlos und mit großem Mut für andere Menschen eingesetzt. Für diese Zivilcourage im Angesicht von Gewalt und Verbrechen danken wir ihnen. Gerade in Zeiten, in denen der gesellschaftliche Ton rauer wird, brauchen wir solche Vorbilder„, so Dr. Norbert Himmler, Programmdirektor des ZDF.

Als prominente Paten hielten die Schauspieler Amy Mußul, Heino Ferch und Matthias Matschke die Laudationes. Moderator Rudi Cerne führte durch die Veranstaltung.

Der XY-Preis 2019 im ZDF Fernsehen

Am Mittwoch, 11. Dezember 2019, 20.15 Uhr, sind die Preisträger in der Live-Sendung „Aktenzeichen XY… ungelöst“ zu Gast. Die Auszeichnung, die 2002 vom ZDF und der „Aktenzeichen XY… ungelöst“-Produktionsfirma Securitel ins Leben gerufen wurde, wurde zum 18. Mal vergeben. Aus über 150 Vorschlägen von Zuschauern, Angehörigen oder Freunden von Opfern sowie von den Polizeidienststellen ermittelte die elfköpfige Fachjury die diesjährigen Preisträger.

Themen
zeige mehr
Back to top button
Close

Adblocker erkannt

Bitte deaktiviere den Adblocker. Vielen Dank für Dein Verständnis.