Niedersachsen

Raub auf Spielhalle | SEK nimmt Tatverdächtigen fest

Symbolfoto SEK Niedersachsen | © HannoverReporter.de
Symbolfoto SEK Niedersachsen | © HannoverReporter.de

In der Nacht zum 20.09.2013 hatte der Tatverdächtige mit einem Schal und einer Baseballkappe maskiert die Spielothek betreten, die 35-jährige Angestellte mit einer Schusswaffe bedroht und Geld gefordert. Diese händigte daraufhin die Tageseinnahmen aus und der Räuber floh mit seiner Beute in unbekannte Richtung. Eine sofort eingeleitete Fahndung war erfolglos verlaufen.

Umfangreiche Ermittlungen der Polizei Hannover führten die Beamten schließlich auf die Spur des 34-Jährigen. Er wurde durch Beamte des SEK am vergangenen Freitag (11.10.2013) in einer von ihm genutzten Gartenlaube schlafend angetroffen und ließ sich widerstandslos festnehmen.
Bei der anschließenden Durchsuchung der Gartenlaube fanden die Ermittler neben der Tatkleidung auch die vermeintliche Tatwaffe – eine scharfe Schusswaffe – auf.

„Der 34-Jährige, der bereits wegen Gewalt- und Drogendelikten vorbestraft ist, macht keine Angaben zur Sache“, wie Polizeisprecherin Jenny Mitschke von der Polizei Hannover mitteilt.
Er wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Hannover einem Haftrichter vorgeführt, der einen Untersuchungshaftbefehl erließ. Die Ermittler prüfen, ob er auch für weitere Überfälle in Betracht kommt. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Themen
zeige mehr

Ähnliche Artikel

Close

Adblocker erkannt!

Bitte unterstütze uns, in dem Du Deinen Adblocker deaktivierst.