Anzeige
[dropcap]B[/dropcap]erlin | Am heutigen Freitagnachmittag hielt ein Mann die Polizei in Berlin in Atem. Mit einem Messer bewaffnet war der 29-Jährige gegen 12.40 Uhr auf ein Schornstein nahe des S-Bahnhofes Köpenick geklettert. „Was er dort genau wollte ist derzeit Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen“, so Polizeisprecherin Heidi Vogt.
Um eine Gefährdung für den Mann auszuschließen und ihn sicher vom Dach zu holen, wurde ein Spezialeinsatzkommando (SEK) angefordert. In der Zwischenzeit sprachen Polizeibeamte mit dem jungen Mann und versuchten ihn zur Aufgabe zu bewegen.

Beamte des SEK, Feuerwehr und Rettungsdienst standen am Einsatzort bereit. Gegen 16 Uhr kletterte der bereits polizeilich in Erscheinung getretende Mann hinunter. Anschließend ließ er sich widerstandslos festnehmen.

Während des Polizeieinsatzes wurde der S-Bahnverkehr auf der Linie S3 zwischen Karlshorst und Friedrichshagen eingestellt.
Die weiteren Ermittlungen dauern an.