Anzeige

Rostock | Ohne Führerschein endete am heutigen Dienstag die Vernehmung eines 64-jährigen Fahrzeugführers auf dem Polizeirevier Sternberg. In einer anderen Sache war der Beschuldigte zu einer Vernehmung bei der Kriminalpolizei in Sternberg vorgeladen.

Zu diesem Termin erschien er mit seinem PKW und parkte direkt vor dem Eingang der Dienststelle im Halteverbot. Während der Vernehmung stellte der Kriminalbeamte Alkoholgeruch fest. Hierauf übernahmen die Beamten der Schutzpolizei den Sachverhalt und stellten bei einer Atemalkoholkontrolle einen Wert vorn 1,65 Promille fest.

Seinen Pkw wird der Fahrzeugführer erstmal nicht mehr im Halteverbot abstellen, da nach einer Blutprobenentnahme sein Führerschein sichergestellt wurde.