Fahndung der Woche

Marl | Trio überfällt Juwelier und raubt Autos | Spezialeinheiten helfen bei Suche

Gesuchter Täter | Foto: Polizei

Marl/Recklinghausen/ NRW – Am Montag (14.03.2011) gegen 10.00 Uhr wurde ein Juwelier in Marl auf der Victoriastraße Opfer eines Überfalls. Zur Tatzeit betrat zunächst ein Mann die Geschäftsräume. Er gab sich als Kunde aus und ließ sich diverse Schmuckgegenstände zeigen. Kurze Zeit später betraten zwei weitere Männer das Ladenlokal. Mit einer Schusswaffe bedrohte das Trio die Angestellten. Die Täter schlugen die Vitrinen ein und raubten Schmuck und Uhren. Anschließend flüchteten sie mit einem Pkw.

Im weiteren Verlauf raubten sie nacheinander 3 weitere Fahrzeuge und setzten die Flucht jeweils mit dem neuen Pkw fort. Einer der überfallenen Autofahrer erlitt leichte Verletzungen (Schnittverletzungen durch Glassplitter), die im Krankenhaus ambulant behandelt werden mussten.

Das letzte Fluchtfahrzeug ließen die Täter in Recklinghausen auf einem Parkplatz zurück. Am Fahrzeug stellten Polizeibeamte eine Tüte mit Schmuck sicher.

In der Nähe fanden Beamte zudem offensichtlich von den Tätern zurückgelassene Tatkleidung. Im Rahmen der Fahndung setzte die Polizei unter anderem auch einen Hubschrauber und Kräfte der Spezialeinheiten NRW ein.
Angeforderte Man-Trailer Hunde nahmen in Recklinghausen eine Geruchsspur auf und folgten dem weiteren Fluchtweg der Täter, den diese zu Fuß zurück legten. Die Fahndungsmaßnahmen verliefen bisher ohne Erfolg.

 

Video des Überfalls aus der Überwachungskamera gibt es Klick HIER

Ein Täter wird wie folgt beschrieben siehe Foto:

  • männlich,
  • ca. 30-40 Jahre alt,
  • etwa 175-180 cm groß,
  • kurze braune Haare,
  • dunkler Teint,
  • bekleidet mit heller Jacke,
  • heller Mütze,
  • dunklem Schal,
  • insgesamt sehr gepflegte Erscheinung

Auffällig ist insbesondere die Oberbekleidung eines der Täter. Er trägt eine dunkle Jacke oder Pullover mit markanten hellen Buchstaben bzw. Muster auf der Rückseite.


Hinweise erbittet das zuständige Fachkommissariat für Raubdelikte unter der Telefonnummer 02361/55-0 oder jede andere Polizeidienststelle. Auch werden Zeugen gesucht, die Hinweise zu einem solchen Kleidungsstück machen können.

Themen
zeige mehr
Back to top button
Close

Adblocker erkannt

Bitte deaktiviere den Adblocker. Vielen Dank für Dein Verständnis.