Generalprobe der Vereidigung | Foto: Polizei Hessen

Oberursel – Am gestrigen Sonntag (12.06.2011) war es in Hessen wieder soweit:
Am traditionellen „Tag der Polizei“ auf dem Hessentag 2011 in Oberursel, legten 550 Polizeikommissaranwärterinnen und –anwärter öffentlich den feierlichen Eid auf das Grundgesetz und Hessische Verfassung ab.

An der Zeremonie nahm am Sonntag neben Innenminister Boris Rhein auch Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier teil.
Polizeibeamter sei «nicht nur ein Beruf, sondern Berufung», sagte der Ministerpräsident in seiner Ansprache an die Kommissaranwärter. Ihre Aufgabe sei es «die Menschen und die Gesellschaft vor Gefahren zu beschützen».

Für ihren großen Tag übten die jungen Kolleginnen und Kollegen am vergangenen Dienstag im Rushmoor-Park in Oberursel den Ablauf der Vereidigungszeremonie. Aufmerksam vom Inspekteur der Polizei Hessen, Jürgen Diehl, und weiteren Führungskräften beobachtet, probten die 550 Beamtinnen und Beamten aus den vier Bereitschaftspolizeistandorten den Einmarsch, die Vereidigungszeremonie und den Ausmarsch.
Am Ende zeigten sich alle zufrieden mit dem Ergebnis – auch und gerade die jungen künftigen Polizeikräfte: „Natürlich sind wir an diesem Tag alle nervös und aufgeregt, schließlich sehen uns unsere Familien und viele Gäste zu. Deshalb ist es sehr hilfreich, wenn man den Ablauf zuvor geübt hat. Das gibt uns Sicherheit“, so der allgemeine Tenor.
Hessen soll bis zum Jahr 2015 zum sichersten Bundesland in Deutschland werden – das ist das Ziel der Landesregierung. Um dies zu erreichen, stärkt die Landesregierung seit 1999 konsequent alle wichtigen Bereiche der Inneren Sicherheit.

Im Rahmen des Hessentag 2011 zeigte auch das Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei Frankfurt den Besuchern ihr Können.

Video via YouTube | Vereidigung auf dem Hessentag 2011

 

Video via YouTube | SEK Vorführung auf dem Hessentag 2011