Bayern

Familienstreit führte zum Einsatz von Spezialeinsatzkräften

Straubing | In der Nacht von Montag auf Dienstag kam es in Straubing zu einem größeren Polizeieinsatz, der mit einer Festnahme endete. Eine 40-jährige Frau teilte der Polizei mit, dass sie von ihrem 43-jährigen Ehemann bedroht worden sei und sich dieser mit den beiden Kindern in der gemeinsamen Wohnung aufhalten würde.

Aufgrund der Angaben der 40-Jährigen bestand der Verdacht, dass der Ehemann im Besitz einer Schusswaffe sein könne. Mit Spezialeinsatzkräften konnte der Mann schließlich am Dienstagmorgen gegen 7 Uhr widerstandslos festgenommen werden, teilte die Polizei Straubing mit. Er wurde bei der Festnahme nicht verletzt, musste aber wegen gesundheitlicher Probleme in ein Krankenhaus gebracht werden.

Aufgrund des Polizeieinsatzes kam es zu Verkehrsbeeinträchtigungen und kurzzeitigen Sperrungen der Regensburger Straße. Nähere Erkenntnisse über die Hintergründe der Tat liegen noch nicht vor. Die Ermittlungen werden von der Polizeiinspektion Straubing geführt.

Themen
zeige mehr

Ähnliche Artikel

Close

Adblocker erkannt!

Bitte unterstütze uns, in dem Du Deinen Adblocker deaktivierst.