Brandenburg

Bedrohungslage: Rentner schießt im Haus um sich

Lindenau | Am späten Freitagabend kam es im brandenburgischen Lindenau zu einem größeren Polizeieinsatz mit Beteiligung eines Spezialeinsatzkommandos (SEK). Wie die Polizei am Samstag mitteilte, habe ein 72-Jähriger nach einem heftigen Familienstreit in einem Einfamilienhaus mit einem pistolenähnlichen Gegenstand in eine Zimmerdecke geschossen und anschließend gedroht sich umzubringen.

Anzeige

Aufgrund der Bedrohungslage und Erkenntnisse das der Rentner im Besitz weiterer Schusswaffen sein soll wurde das Haus abgesperrt und Spezialeinheiten der Polizei Brandenburg hinzugezogen. Gegen 00.30 Uhr drangen die SEK-Beamten in das Haus ein und konnten den Mann überwältigen. Verletzt wurde nach Angaben der Polizei niemand. Die Schusswaffen wurden sichergestellt und der Rentner zwecks psychischer Begutachtung einem Arzt vorgestellt.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Themen
zeige mehr

Ähnliche Artikel

Close

Adblocker erkannt!

Bitte unterstütze uns, in dem Du Deinen Adblocker deaktivierst.