Symbolfoto | © Karsten John
Symbolfoto | © Karsten John

Die Polizei Rostock erhielt am Abend den Hinweis das eine 32-jährige Frau von ihrem vier Jahren jüngeren Lebensgefährten in der gemeinsamen Wohnung bedroht wird.
Mit Unterstützung von Kräften des Spezialeinsatzkommandos (SEK) konnte gegen 21.20 Uhr in der Wohnung des Paares der 28-jährige mutmaßliche Tatverdächtig vorläufig festgenommen werden. Ein 25-jähriger Mann, der sich zu diesem Zeitpunkt auch in der Wohnung aufhielt, wurde aufgrund eines bestehenden Haftbefehls (Ersatzfreiheitsstrafe) ebenfalls festgenommen. Die 32-jährige Frau wurde unversehrt angetroffen.

Im Anschluss an die beiden Festnahmen durchsuchten Polizeibeamte auch die Wohnung und das Fahrzeug des Tatverdächtigen. Dabei wurden mehrere Gegenstände, u.a. zwei Schreckschusswaffen und Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt.
Die weiteren Ermittlungen der Polizei dauern zurzeit noch an.