Schl.-Holstein

SEK Einsatz: Suizidabsicht erfolgreich verhindert

Symbolfoto
Symbolfoto

Gegen 10:30 Uhr wurde das Polizeirevier Rellingen darüber informiert das ein 50-Jähriger Suizidabsichten geäußert hatte. Die Polizei konnte nicht ausschließen, dass der Mann über eine scharfe Waffe verfügt und diese gegen sich selbst richtete.
Aus diesem Grund wurde das Doppelhaus mit Einsatzkräften umstellt und ein Spezialeinsatzkommando sowie die Verhandlungsgruppe der Polizei Schleswig-Holstein angefordert.

Gegen etwa 12:15 Uhr betrat das SEK gemeinsam mit der Verhandlungsgruppe das Haus und konnte den 50-Jährigen beruhigen. Auch gelang es den Beamten den Mann von seinem Vorhaben abzubringen und die Waffe niederzulegen. Anschließend wurde er durch einen Amtsarzt betreut und einer psychiatrischen Einrichtung zugeführt.

Bei dem Einsatz wurde niemand verletzt. Bei der Waffe handelte es sich um eine Schreckschusswaffe, die einer scharfen Waffe täuschend echt aussieht.
Insgesamt waren rund 20 Beamte im Einsatz, der gegen 13:30 Uhr beendet wurde.

Themen
zeige mehr
Back to top button
Close

Adblocker erkannt

Bitte deaktiviere den Adblocker. Vielen Dank für Dein Verständnis.