Bundespolizei-News

Pflanzenfund: Bundespolizei beschlagnahmt 640 Hanf-Stecklinge

Kleve | Im Rahmen der grenzpolizeilichen Überwachung kontrollierten Beamte der Bundespolizei Kleve am Mittwochmorgen einen 24-jährigen Niederländer auf der Autobahn 3 auf Höhe der Anschlussstelle Elten. Gegenüber den Beamten gab der Mann an, in Richtung Dortmund unterwegs zu sein. Bei der Überprüfung machte er einen sichtlich nervösen Eindruck, wie die Bundespolizei mitteilte.

Beschlagnahmte Hanf-Stecklinge | Foto: © Bundespolizei

Eine anschließende Durchsuchung des Kofferraums erklärte den Grund seiner Nervosität. Im Heck des Fahrzeugs befanden sich fünf Kartons mit insgesamt 640 Hanf-Stecklingen, die zur Marihuanaproduktion vorgesehen waren. Der Beschuldigte wurde gemeinsam mit den beschlagnahmten Pflanzen nach Abschluß der bundespolizeilichen Maßnahmen zuständigkeitshalber dem Zollfahndungsamt Essen übergeben, wo die weiteren Ermittlungen geführt werden.

Weitere Festnahme: Restfreiheitsstrafe von 392 Tagen

Bundespolizei Patches wieder verfügbar – Anzeige

Nur wenige Stunden später am Mittwochnachmittag nahmen erneut Beamte der Bundespolizei Kleve einen 50-jährigen Niederländer auf der A 3 fest.

Bei der polizeilichen Überprüfung stellte sich heraus, dass der Mann von der Staatsanwaltschaft Bonn zur Festnahme ausgeschrieben war. Der Grund, er hatte noch eine Restfreiheitsstrafe von 392 Tagen wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz zu verbüßen.

Der Niederländer wurde verhaftet und in die Justizvollzugsanstalt gebracht.

Themen
zeige mehr

Ähnliche Artikel

Close

Adblocker erkannt!

Bitte unterstütze uns, in dem Du Deinen Adblocker deaktivierst.