Polizei intern

Führungswechsel an der Spitze der Polizei Neubrandenburg

Schwerin | Gleich drei neue Führungskräfte der Polizei wurden von Innenminister Lorenz Caffier (CDU) heute in Neubrandenburg feierlich in ihr Amt eingeführt. Polizeidirektorin Antje Finnern, die bereits seit dem 02.05.2019 in der Vier-Tore-Stadt ist, übernimmt jetzt auch offiziell das Amt der Leiterin der Polizeiinspektion Neubrandenburg. Mit Kriminaldirektor Hanno Lüders gibt es einen Wechsel an der Spitze der Kriminalpolizeiinspektion und das Kriminalkommissariat Neubrandenburg wird ab sofort von Polizeirat Andreas Scholz geführt.

Innenminister Caffier: „Ich bin überzeugt davon, dass Antje Finnern, Hanno Lüders und Andreas Scholz als neues Führungstrio der Neubrandenburger Polizei die Herausforderungen in der drittgrößten Stadt Mecklenburg-Vorpommerns mit Bravour meistern werden!

Antje Finnern wurde 1965 in Neustrelitz geboren. Ihre berufliche Laufbahn bei der Polizei begann 1990 im damaligen VPKA Demmin. Im Jahr 1996 vollzog Frau Finnern nach einem Studium an der Fachhochschule in Güstrow den Laufbahnwechsel in den gehobenen Polizeivollzugsdienst. Nachdem Finnern dann zunächst ihren Dienst in der Polizeiinspektion Güstrow und anschließend als Dozentin für Verkehrsrecht am damaligen Bildungsinstitut versehen hatte, absolvierte sie von 2005 bis 2007 erfolgreich die Ausbildung für den höheren Polizeivollzugsdienst. Nach mehreren Führungsfunktionen in der Schutz- und Kriminalpolizei in der Hansestadt Stralsund übernahm sie im Jahr 2012 die Leitung der Kriminalpolizeiinspektion in Anklam. Antje Finnern ist verheiratet und hat drei Kinder.

Ihr gegenüber steht nun auf kriminalpolizeilicher Seite Hanno Lüders. Der neue Leiter der Kriminalpolizeiinspektion ist 1962 in Salzwedel geboren, ist verheiratet und hat drei Kinder. Zu Beginn seiner beruflichen Laufbahn bei der Deutschen Volkspolizei im Jahr 1985, folgten zunächst Aufgaben im Streifeneinzeldienst im VPKA in Waren. Hanno Lüders vollzog 1997, nach einem dreijährigen Studium an der Fachhochschule in Güstrow, den Laufbahnwechsel in den gehobenen Polizeivollzugsdienst und war anschließend als Sachbearbeiter bei der Kriminalpolizei in Waren tätig. 2004 absolvierte er erfolgreich die Ausbildung für den höheren Polizeivollzugsdienst. Nach verschiedenen Führungssaufgaben sowohl im Landeskriminalamt M-V als auch in der Besonderen Aufbauorganisation (BAO) Kavala zur Vorbereitung und Durchführung des G8-Gipfels, zog es Herrn Lüders in die Hansestadt Stralsund, wo er 2008 die Leitung der Polizeiinspektion übernahm. Seit 2012 war Herr Lüders Dezernatsleiter im Polizeipräsidium Neubrandenburg.

Der 1977 in Berlin geborene Andreas Scholz ergänzt das Führungstrio in Neubrandenburg. Nachdem er 2000 nach erfolgreicher Ausbildung zum Polizeimeister ernannt wurde, war er zunächst Einsatzbeamter in einer Einsatzhundertschaft der Bereitschaftspolizei und vollzog 2006, nach einem Studium an der Fachhochschule in Güstrow, den Laufbahnwechsel in den gehobenen Polizeivollzugsdienst. In der Kriminalpolizeiinspektion Neubrandenburg war er dann im Fachkommissariat 4 /Staatsschutz tätig und übernahm anschließend Aufgaben im Präsidialbüro des Polizeipräsidiums Neubrandenburg Von 2013 bis 2015 konnte Andreas Scholz Erfahrungen als Pressesprecher sammeln. Nachdem Scholz 2018 die Ausbildung zum höheren Dienst absolviert hatte, war er Polizeiführer vom Dienst in der Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg. Der Polizeirat ist verheiratet und Vater einer Tochter.

Innenminister Lorenz Caffier: „Die Anforderungen an die Führungskräfte in unserer Landespolizei sind in den vergangenen Jahren immer weiter gestiegen. Gerade deshalb brauchen wir motivierte und im Leben stehende Beamtinnen und Beamte, die dazu beitragen werden, dass sich die Polizei in Mecklenburg-Vorpommern weiterentwickelt. Anje Finnern, Hanno Lüders und Andreas Scholz bringen alle erforderlichen Vorkenntnisse für diese wichtige Aufgabe bereits mit, sie sind zuverlässig, engagiert und widmen sich mit voller Hingabe dem Beruf.

Themen
zeige mehr
Back to top button
Close

Adblocker erkannt

Bitte deaktiviere den Adblocker. Vielen Dank für Dein Verständnis.