AusrüstungBehördenwaffenPolizei intern

Neue Dienstpistolen für die Polizei Brandenburg

Potsdam | Mit einer ersten Teillieferung wurde an den Zentraldienst der Polizei Brandenburg die ersten 2.000 neuen Dienstpistolen geliefert. Im Zuge der Neuausstattung hat sich die Polizei für das Modell SFP9-TR von Heckler & Koch entschieden. Beim Zentraldienst erfolgt die Prüfung, Erfassung und Erstrevisionierung jeder einzelnen Waffe, bevor diese schrittweise ausgegeben werden.

Anzeige / BB

Nach Angaben der Polizei Brandenburg werden zunächst im dritten Quartal 2017 die Trainer der Fachhochschule der Polizei mit den neuen Waffen ausgestattet. Damit soll in Brandenburg gewährleistet sein, dass die planmäßige Ausbildung der Polizeivollzugsbeamten/innen der Direktion Besondere Dienste an und mit der neuen Dienstpistole erfolgen kann.

[ihc-hide-content ihc_mb_type=“show“ ihc_mb_who=“4,5″ ihc_mb_template=“3″ ]

Die moderne SFP9 Schlagbolzenpistole ist ein vollständig vorgespanntes System mit Single Action Abzug im Kaliber 9mm x 19. Die Pistole von Heckler und Koch verfügt serienmäßig über einzigartige Charakteristika und innovative Details. Patentierte Durchladehilfen im hinteren Verschlussbereich ermöglichen einen sicheren, verletzungsfreien Griff beim Durchladen der Waffe.

H&K SFP 9 | Grafik: Heckler & Koch

Außerdem muss für den Anwender die Zerlegesicherheit gegeben sein, welches bei der SFP9 werkzeuglos erfolgt. Um eine höchste Sicherheit zur Vermeidung von Unfällen zu bieten, ist der Handlungsablauf zur Zerlegung erzwungen. Die Variante H&K SFP9 TR verfügt über ein höheres Abzugsgewicht, einen längeren Abzugsweg und einen längeren Resetweg als die für Spezialeinheiten entwickelte Variante SFP9 SF. Dies ist nötig, um der Technischen Richtlinie Dienstpistolen der Polizei gerecht zu werden.

Um einen möglichst störungsfreien Ablauf bei der Einführung der SFP9-TR sicherzustellen, sind durch Mitarbeiter des Herstellers die Sachbearbeiter „Waffen und Gerät“ der Polizeidienststellen in der Handhabung und zu den Besonderheiten der neuen Dienstpistole geschult worden, teilte die Polizei in Potsdam mit. Sowohl bei den Trainern als auch den Polizeikräften hat die SFP9-TR bislang überaus positive Eindrücke hinterlassen, dies schließt die Anwendererprobung der mit besonderen Sicherheitsmerkmalen versehenen Holster ein.

[/ihc-hide-content]

 

Themen
zeige mehr

Ähnliche Artikel

Back to top button
Close

Adblocker erkannt!

Bitte unterstütze uns, in dem Du Deinen Adblocker deaktivierst.

Der ZUZ SEV Coin!

 

 

Limitiert auf 200 Stück - Unterstütze den Verein SEV Zoll

In Zusammenarbeit mit der Spezialeinheit des Zolls - ZUZ