Polizei intern

Polizei Berlin | Abschnitt 26 wieder an alter Wirkungsstätte

Am heutigen Freitagmittag (17.01.2014) fand die offizielle Übergabe des Polizeiabschnitt 26 von der Berliner Immobilienmanagement GmbH an den Berliner Polizeipräsidenten Klaus Kandt und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter statt. Nach umfangreichen Renovierungs- und Umbaumaßnahmen endete nach nur drei Jahren Bauzeit die Abschnittsfusion der Polizeidirektion 2. Mit dem Einzug des Abschnitts 26 konnte der angemietete Standort Kurfürstendamm 142-147 in dieser Woche aufgegeben werden. Er fungierte während der Baumaßnahmen noch als Drehscheibe und blickt auf eine langjährige Historie als Polizeidienststelle zurück.

Bereits im Jahr 2009 begannen bei der Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) – eine 100% Tochtergesellschaft des Landes Berlin – die Planungen und kurz darauf die Umsetzung der Baumaßnahmen in den einzelnen Abschnitten der Polizeidirektion 2. In den sechs Polizeiabschnitten in der Direktion 2 fanden umfassende Sanierungsarbeiten statt. In dem direkt an der Autobahn 100 gelegenen Abschnitt 26 wurden die umfangreichsten Baumaßnahmen durchgeführt. Energetische Sanierung der Außenfassade, Komplettsanierung der sanitären Anlagen sowie neue Schallschutzfenster.

Für die Abschnittsfusion wurden 4,7 Millionen Euro investiert. Dabei fielen noch zusätzliche 3,2 Millionen Euro auf die Sanierung des Haus 6 und Haus 19 in der Charlottenburger Chaussee 75 (Abschnitt 22) und weitere 4,1 Millionen Euro auf den Abschnitt 26. Durch die Abmietung am Kurfürstendamm spart das Land Berlin in den nächsten 20 Jahren insgesamt 5,3 Millionen Euro ein.
“Dank der guten Zusammenarbeit mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den einzelnen Abschnitten und der Zentralen Serviceeinheit der Polizei konnten wir die Baumaßnahmen im Zeit- und Kostenrahmen abschließen”, sagte Geschäftsführer der BIM Sven Lemmis in seiner Rede zur Schlüsselübergabe.

Die Polizeidirektion 2 ist in den Verwaltungsbezirken Spandau und Charlottenburg-Wilmersdorf für eine halbe Millionen Einwohner polizeilich zuständig. Gemäß einer Entscheidung aus dem Jahr 2008 gibt es innerhalb jeder der sechs Polizeidirektionen in Berlin auch nur noch sechs Abschnitte.

Berlins Polizeipräsident Klaus Kandt, der Leiter des Polizeiabschnitts 26 Polizeioberrat Alfons Fasel, sowie Staatssekretär Bernd Krömer dankten der BIM für die schnelle und reibungslose Fertigstellung.

Fotos: © fjmoll.de

Themen
zeige mehr

Ähnliche Artikel

1 thought on “Polizei Berlin | Abschnitt 26 wieder an alter Wirkungsstätte”

  1. Somit hat die Pol keinen Renomierstandort mehr, wie andere Polizeien weltweit. Die Rudolstädter hat im Gegensatz zum Kudamm keinen Charme, keiner kennt sie. Wie billig.

Close

Adblocker erkannt!

Bitte unterstütze uns, in dem Du Deinen Adblocker deaktivierst.