Anzeige
[dropcap bgcolor=“#1e73be“]N[/dropcap]ürnberg | Am gestrigen Samstagabend um kurz vor 21 Uhr erreichte die Polizei ein Anruf eines 55-jährigen Mannes, der damit drohte sich und sein Wohnmobil auf dem Europaplatz in die Luft zu sprengen. Zum selben Zeitpunkt fand im Kulturzentrum „Tafelhalle“ eine Veranstaltung des Kabarettisten Claus von Wagner statt, die mit rund 500 Personen ausverkauft war.

zugriff
Anzeige

„Da nicht auszuschließen, dass Personen im nahen Umfeld zu Schaden kommen könnten, wurde die Tafelhalle während der Veranstaltung durch die eintreffenden Kräfte von Polizei und Berurfsfeuerwehr Nürnberg in Richtung der Äußeren Sulzbacher Straße geräumt“, so Polizeisprecherin Simone Wiesenberg.

Während Beamte eines Spezialeinsatzkommandos (SEK) der Polizei in Stellung gingen und sich auf einen möglichen Zugriff vorbereiteten, nahmen Spezialisten der Verhandlungsgruppe (VG) Kontakt zu dem 55-Jährigen auf. Nach fast drei Stunden Bemühen gelang es schließlich den Mann zur Aufgabe zu bewegen. Um kurz vor Mitternacht ließ sich dieser widerstandslos von den SEK-Beamten festnehmen und konnte in ärztliche Behandlung übergeben werden. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Zum genauen Motiv des Mannes machte die Polizei keine Angaben.