Anzeige

Mühlheim an der Ruhr | Ein psychisch kranker 58-jähriger Mann sollte am heutigen Dienstag in eine Klinik eingeliefert werden. Als das Ordnungsamt und die Polizei an der Wohnung des 58-Jährigen eintrafen, warf der Mann Gegenstände aus dem Fenster und besprühte die Beamten mit dem Inhalt eines Feuerlöschers. Versuche, den Mann zu beruhigen und zu veranlassen seine Wohnung zu verlassen, schlugen fehl. Immer mehr Gegenstände wurden aus dem geöffneten Fenster im 1. Obergeschoss auf die Straße geworfen.

Schlüsselanhänger Thin Blue Line im Shop erhältlich - Anzeige
Schlüsselanhänger Thin Blue Line im Shop erhältlich – Anzeige

Die Einsatzführung alarmierte zu Unterstützung Spezialeinheiten an, um eine Gefährdung für den Mann und unbeteiligte auszuschließen. Bis zum Eintreffen des Spezialeinsatzkommandos (SEK) und der Verhandlungsgruppe (VG) wurde durch die Feuerwehr und Polizei Mülheim ein Sprungpolster unter dem Fenster aufgebaut, um die Folgen eines möglichen Sprungs oder Sturzes aus dem Fenster abzumildern.

Nach ca. 2,5 Stunden gelang es den Spezialisten des SEK, den Mann um 17.56 Uhr zu überwältigen. Er wurde bei dem Zugriff nicht verletzt und der ebenfalls vor Ort befindlichen Richterin übergeben, die die Einweisung in die Psychiatrie nun endgültig vollziehen konnte.